Apples Multikulti-Emojis sind da

Mit dem Update auf iOS 8.3 stellt Apple auch auf mobilen Geräten eine neue Emojis-Palette zur Verfügung.



emojis2

Für Emojis gab es lange nur eine Gesichtsfarbe, nämlich weiß. Mit der Frage, ob Emojis rassistisch seien, brachte der amerikanische Design-Blog »Fast Company» 2013 eine Diskussion um die beliebten Avatare in Gang. Im letzten Jahr schlug nun das Unicode-Konsortium, das den internationalen Unicode-Standard weiterentwickelt, vor, Emojis den unterschiedlichen Hautfarben anzupassen.

Nun sind sie auch mit dem Release von iOS 8.3 verfügbar. Hält man auf der umgestalteten Emoji-Tastatur ein Symbol länger gedrückt, kann man zwischen sechs Hautfarben wählen. Zudem haben die Emojis mit gelber Hautfarbe nun auch blonde oder goldene Haare. Kritiker bemerken allerdings, Apples Bemühen um multikulturelle und ethnische Korrektheit  mache Unterschiede sichtbar, die es doch zu überwinden gelte.

Bereits 2012 hatte Apple seine Emoji-Sammlung aktualisiert und beispielsweise um homosexuelle und lesbische Paare ergänzt.

 

 

 

 

 





Ein Kommentar


  1. Florian

    „homosexuelle und lesbische Paare“. Ich wusste gar nicht, dass lesbische Paare keine homosexuellen Paare sind …


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren