Apple Präsentation: Die neuen iPads sind da

Foto: © Apple

Apple zeigte auf seiner als Oktober Event angekündigten Präsentation das neue iPad Air 2 und das iPad Mini 3 sowie einen neuen iMac. Die neuen iPad-Modelle sollen Ende kommender Woche in den Handel kommen.



Foto: © Apple

Apple zeigte auf seiner als Oktober Event angekündigten Präsentation das neue iPad Air 2 und das iPad Mini 3  sowie den neuen iMac. Die neuen iPad-Modelle sollen Ende kommender Woche in den Handel kommen.

Die neuen Geräte präsentieren sich mit mit eher kleinen Neuerungen: Ipad Air 2 und Air unterscheiden sich durch den integrierten Fingerabdruck-Leser Touch ID und ein 0,9 Millimeter dünneres Gehäuse. Damit sei es laut Marketingchef Phil Schiller das dünnste Tablet auf dem Markt. Durch die Integration des Fingerabdruckscanners unterstützt das  Air 2 künftig auch Apples Bezahlsystem Apple Pay, das am Montag in den USA startet.

Verbessert hat Apple in seinem neuen Model die Kamerafunktion: Die Hauptkamera ist mit 8 Megapixel ausgestattet, die Frontkamera mit 1,2 Megapixel. Neu sind außerdem Panorama-, Zeitlupen– und ZeitrafferVideofunktionen. Das 9,7-Zoll-Retina-Display mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixel soll laut Apple aber etwas heller und brillanter sein als bisher, der neue A8X-Chip  um 40 Prozent schneller als der Vorgänger. Als Funk-Standards sind Bluetooth, WLAN und je nach Modell auch LTE an Bord, ein NFC-Chip ist nicht vorhanden. Das neue Modell wird neben den Farben Spacegrau und Silber auch in Gold angeboten und ist 240×169,5×6.1 Millimeter groß, 437 (WLAN-Version) beziehungsweise 444 Gramm (LTE-Version) schwer. Das neue Air 2 kommt am 24. Oktober in Deutschland in den Handel. Die WLAN-Version kostet 489, 589 oder 689 Euro (16, 64 oder 128 Gigabyte), die LTE-Variante 609, 709 oder 809 Euro.

Und auch beim iPad Mini 3 hat Apple optimiert. Das Gehäuse bleibt nahezu unverändert gleich, ist jetzt 200×134,7×7,5 Millimeter groß, 331 bzw. 341 Gramm schwer (WLAN bzw. LTE-Version) und wird ebenfalls in Silber, Spacegrau oder Gold angeboten. Die technischen Daten: 7,9-Zoll misst das Display mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixel, außerdem ist ein A7-Prozessor verbaut, ebenso ein Touch-ID-Sensor außerdem sind Bluetooth, WLAN (nur n-Standard) und je nach Typ auch LTE an Bord. Die hintere Kameras ist hinten mit 5, vorne mit 1,2 Megapixel ausgestattet. Das Mini 3 ist ab 24. Oktober im Handel, wird in der WLAN-Version 389, 489 oder 589 Euro kosten (16, 64 oder 128 GB). Das LTE-Modell wird 509, 609 oder 709 Euro kosten.
iPad Air 2 und iPad Mini 3




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren