Apple bemüht sich wieder um Business-Kunden

Agenturen und Unternehmen warten schon lange auf Hardware-Updates von Apple. Ist es nun bald soweit?



In den letzten Jahren hat sich Apple nur stiefmütterlich um seine Business-Klientel gekümmert: Der MacPro ist aktuell auf dem technischen Stand von vor gut drei Jahren, eigenen Servern wie Xserve knippste man bereits vor über sechs Jahren das Licht aus.

Nun hat Apple seiner strategischen Ausrichtung ein Update verpasst: Auf der Website verweist man nun wieder gezielt auf seine »leistungsstarke Hardware für Unternehmen« und bezieht sich auf iPhones, iPads und Macs, auf Kreativtools wie den Apple Pencil, als auch auf Ortungstechnologien wie iBeacon. Daneben sollen verschiedene Business Cases Überzeugungsarbeit leisten.

Aber lässt Apple der schmucken Präsentation auch Taten, sprich Hardware-Updates folgen, um Geräte wie den MacPro aktuellen Anforderungen in Agenturen und Unternehmen anzupassen? Wir sind gespannt.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren