Sponsored Content

20 Creative Cloud-Neuheiten für Designer

Von 3D-Druck bis Typekit für den Desktop: Adobe startet mit dem bisher größten Creative Cloud-Update ins neue Jahr. Die über 20 neuen Features zielen speziell auf Designer. In einer Ask-a-Pro Online-Session kann sie jeder von den Adobe-Profis lernen.



Gleich zum Start des Jahres bekommen Creative Cloud-Abonennten das bisher größte Update in der Geschichte der Kreativ-Komplettlösung spendiert. Es bringt über 20 Neuheiten, bei denen Adobe speziell an Designer gedacht hat.

Ask-a-Pro: Neue Features. Einfach zeigen lassen.
Am 30. Januar gibt es die Möglichkeit, die Neuheiten der Creative Cloud direkt von den Adobe-Profis zu lernen – einfach per Online-Session im Webbrowser. Über eine Chatfunktion kannst Du den Experten Fragen stellen.

Jetzt kostenlos anmelden

Wir zeigen die über 20 neuen Creative Cloud-Funktionen in Aktion, darunter:

Typekit für Desktop: Adieu Schriftenstress!
Revolutionär ist der von Webdesignern schon geschätzte Dienst Typekit, der jetzt das Arbeiten mit Schriften auch auf dem Desktop so einfach wie noch nie macht. Jeder Abonnent kann aus über 800 Profi-Schriften auswählen, sie herunterladen und in InDesign, Illustrator, Photoshop und anderen CC-Apps verwenden. Der Dienst kümmert sich auch automatisch um das Synchronisieren von fehlenden Fonts beim Öffnen von Dokumenten in InDesign.

Photoshop, Illustrator, Muse und InDesign: Von 3D-Druck bis E-Books
Die vertrauten Photoshop 3D-Werkzeuge bereiten jetzt Gittermodelle für den Druck vor und ersparen Fehlversuche. Die neue Perspektive-Funktion manipuliert den Blickwinkel in Fotos oder bei Bildmontagen. Smartobjekte helfen sich wiederholende Bildelemente zu platzieren. Eine Änderung im Original bringt alle verknüpften Objekte auf den neuesten Stand!

Interaktive Ecken, deutlich vereinfachte Pfadfunktionen und neue Werkzeuge machen Zeichnen in Illustrator jetzt viel intuitiver und erlauben spontanes Umformen von Vektorobjekten.

InDesign vereinfacht das Bearbeiten von Hyperlinks und das Gestalten von E-Books auf höchstem Niveau.

Der Webeditor Muse ermöglicht Profi-Websites komplett ohne Programmierung. Social Web Widgets verknüpfen Websites mit Facebook, Twitter & Co per Drag-and-Drop, sowie geniale Scrolling-Effekte bei Webseiten-Übergängen.

30 Tage kostenlos für alle!
Selbst wenn Du schon mal die 30-Tage-Testversion der Creative Cloud genutzt hast, kannst Du die Neuheiten trotzdem nochmal in Ruhe ausprobieren: Adobe setzt alle Testversionen von Photoshop, InDesign, Illustrator und Muse wieder zurück. Bei der Ask-a-Pro-Session kannst Du Fragen stellen.
http://creative.adobe.com/plans




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *