Webdesign

Statik ist out – Dynamik ist in. Webdesign folgte einst einer simplen Rechnung: HTML plus Stylesheet ist gleich Webseitengestaltung. Diese ist längst überholt. Heute zählen Interaktion und Optimierung der Usability und eine stimmige, dem jeweiligen Onlineangebot angemessene User Experience.

mehr

Zeichen der Welt

Zehn Jahre nach ihrer Gründung stellt die Typografie-Plattform decodeunicode eine neue, komplett überarbeitete Website vor. mehr

Wie man mit großartigen Illustrationen die Gefahren von Ebola erklärt

Für die Oscars des Netzes, The Webby Awards nominiert: die Webdoku »Mawah – Als Ebola in unser Dorf kam«, die von den großartigen animierten Illustrationen von Eugen Schulz lebt. mehr

Swiss Typefaces mit neuer Website

Im Lab gibt es jetzt günstige Fonts in Schweizer Qualität. mehr

Street Art Creator für Einsteiger ins Graffiti-Business

Auf dieser Website können Sie sich kreativ an Häuserwänden austoben, ohne sich strafbar zu machen …

mehr

Anzeige

So will das HPI Mädchen die Angst vorm Coden nehmen

Diesen Sommer bietet das Hasso-Plattner-Institut einen kostenlosen Online-Kurs an, der speziell auf Schülerinnen zugeschnitten ist.

mehr

Gaga-Webseite zum Geburtstag der DADA-Bewegung

Statt Torte gibt es WebGL. mehr

Perfekte Gegensätze: Blok Design gestaltet Restaurant Identity

Einmal mehr beweist das Blok Design Studio wie sehr es den Mix aus Farben, Materialien, Zeitgeist und unverwechselbarem Stil beherrscht. mehr

Neues Framework kann mehr Animationen als CSS und Javascript

Mit mo.js stehen Designern und Entwicklern mehr Möglichkeiten zur Verfügung. mehr

Anzeige

Typische CSS-Fehler und wie man sie vermeidet

Lesen Sie hier nützliche Tipps für Webdesigner. Zudem ist es auch ein Appell an klassische Designer, sich mit der Materie zu befassen …

mehr

Webseite für Typonerds

Eine neue Webseite bietet Infos und Anregungen für Typofreaks. mehr

Typotheque reloaded

Peter Bilaks Foundry Typotheque präsentiert zwei neuen Schriften und eine überarbeitete Webseite. mehr

Adobe Updates: Was bei Muse und Animate CC jetzt neu ist

Die bereits angekündigten Updates für Muse und die Umstellung von Flash Professional zu Animate CC sind da – mit einigen, bisher nicht bekannten Neuerungen. mehr

Anzeige

Pick Me Up: Mit Typo spielen auf schicker Website

Zum siebten Mal findet das britische Graphic Arts Festival im April statt – und dessen Website stimmt mit einem Typo-Spiel auf das Event ein. mehr

Google beerdigt Flash-Anzeigen

Bereits ab Sommer lassen sich keine Flash-Werbemittel mehr einreichen. mehr

So #YOLO kann ein Redesign aussehen

Warum die Grafikdesigner und Gründer der Design-Plattform UnderConsideration fürs Web eine unleserliche Schrift verwendeten …

mehr

Drive: Strichpunkt entwickelt Auftritt für Volkswagen

Das Volkswagen Group Forum Unter den Linden in Berlin hat sich neu erfunden – samt Corporate Design und digitalem Auftritt von der preisgekrönten Agentur Strichpunkt. mehr

Anzeige

So geht Webdesign mit Wiedererkennungswert!

Schaut’s generisch aus, ist bei der Gestaltung etwas schiefgegangen. Bei der Website der Bloomberg Businessweek Design Conference 2016 haben die Macher aber alles richtig gemacht. Dirk König, Creative Director bei der Kreativagentur MoreSleep in Berlin, kommentiert.

mehr

Einzig≠artig – Individuelles Webdesign

Fertige Icon-Sets, Call-to-Action-Elemente, Free-Fonts oder Stockfotos: Wer nutzt sie nicht gerne als Abkürzung, statt selbst Design Patterns zu entwerfen?

mehr

Webdesign dient der visuellen Kommunikation im Internet. Entsprechend verfügen Webdesigner über Kenntnisse in den Bereichen Webtypografie, Grafikdesign und Mediengestaltung. In enger Zusammenarbeit mit der Webentwicklung entwerfen sie die Navigation, das Interface Design und die Benutzerführung einer Website. Immer mehr folgt das Webdesign auch ergonomischen Gesichtspunkten. Eine gute Usability und Accessability sowie Barrierefreiheit sind wichtig, um möglichst viele User im World Wide Web zu erreichen und ihnen angenehme Nutzungserfahrungen zu bescheren.

In den vergangenen Jahren hat sich das Internangebot und das damit verbundene Nutzungsverhalten stark gewandelt. Wo einst Nutzer Webseiten nur rezipierten, nutzen sie heute die dargebotenen Informationsangebote auch für Interaktionen – ob geschäftlich oder privat, jeder »liked«, »shared«, kommentiert oder schreibt seine Meinung ins Netz.

Dementsprechend hat sich das Tätigkeitsprofil eines Webdesigners verändert. Er muss nicht nur eine Benutzeroberfläche gestalten, sondern sich auch in den Prozess von Strukturierung und Konzeption einbringen. Responsive Webdesign lautet das Stichwort. Nutzer klicken Internetseiten auf dem Computer, dem Tablet oder auf dem Smartphone, und die Darstellung für jedes Medium ist längt zur Selbstverständlichkeit geworden.