Webdesign

Statik ist out – Dynamik ist in. Webdesign folgte einst einer simplen Rechnung: HTML plus Stylesheet ist gleich Webseitengestaltung. Diese ist längst überholt. Heute zählen Interaktion und Optimierung der Usability und eine stimmige, dem jeweiligen Onlineangebot angemessene User Experience.

mehr
UX Design, UI Design, Website Prototyping, Webdesign, Webdesigner, Entwickler, Responsive Webdesign

Goldstandards im User Experience Design

Noch immer lösen viele Websites und Apps einfach nur Frust aus. In unserem eDossier erläutern User-Experience-Experten die Dos und Don’ts im UX Design. mehr

So versteht man Oper!

2011 entdeckt Grafikdesignerin Anna Stumpf ihre Liebe zur Oper und gibt sie jetzt in Form einer tollen Info-Website an andere weiter.

mehr

Pro-Bono und mit Gefühl: Identity für ein Kinderpalliativ Netzwerk

Eine sensible Aufgabe, die von der Düsseldorfer Agentur Creneo mit wohldosierten Emotionen, zarten Farben und beeindruckenden Illustrationen gelöst wurde: Das Erscheinungsbild für das Kinderpalliativ Netzwerk Nordrhein. mehr

Neues YouTube-Logo: Das sagen Experten

YouTube hat ein Redesign erhalten, inklusive neuem Logo. Wir haben Designexperten um ihre Einschätzung gebeten.

mehr

Anzeige

YouTube: Neues Logo, neues Design, neue Funktionen

Google hat seiner Videoplattform YouTube ein neues Logo verpasst – aber nicht nur das!

mehr

So frech wie erfolgreich: Caritas-Kampagne zur Bundestagswahl

»Wählt Menschlichkeit« – und vor allem: Wählt überhaupt! Mit einer Kampagne der Berliner Agentur glow mischt sich die Caritas in die Bundestagswahl ein. Und das sehr erfolgreich.

mehr

Filterblasentest Lisa Jasch

Raus aus der Filterblase

Mit dem Test von Lisa Jasch findet man heraus, wie stark man in seiner Filterblase steckt – und wie man sie platzen lässt.

mehr

Ungewöhnliche Fotografen-Websites: Ina Niehoff

Nicht nur ihre Bilder sind sehenswert, es lohnt sich auch, auf der Website von Ina Niehoff auf gestalterische Details zu achten …

mehr

Anzeige

Ungewöhnliche Fotografen-Websites: Peter Kaaden

Nicht nur die Bilder auf der Website von Fotograf Peter Kaaden sind provokativ, auch die Typografie ist ausgesprochen mutig …

mehr

Ungewöhnliche Fotografen-Websites: Daniel Sannwald

Die ungewöhnlichste Fotografen-Website, die uns in letzter Zeit begegnet ist, ist die von Daniel Sannwald. Sogar ein Buch wurde aus der Site …

mehr

CSS-Spezifikationen fürs kreative Webdesign

Die neue CSS-Spezi­fikation Grids erweitert Flexbox und ermöglicht die zweidimen­sionale Gestaltung des Layouts.

mehr

Ungewöhnliche Fotografen-Websites: Martina Borsche

Die Frau von Mirko Borsche ist Fotografin – ihre neue Website entstand im Bureau Mirko Borsche.

mehr

Anzeige

»Webdesigner müssen verstehen, was Grafikdesign für sie tun kann«

Jen Simmons, Designer Advo­cate bei Mozilla und Betreiberin des Blogs »The Web Ahead«, findet gängige Grid-Systeme langweilig, weil alle die gleichen nutzen …

mehr

Typografie Grundlagen für Print und Online

Diese Stolperfallen gibt es – und so kann man sie umgehen.

mehr

5 Tipps für die Einbindung von Videos auf Websites

Aus Entwicklerperspektive: Jan Henckel, Technischer Leiter bei Dunckelfeld in Köln, gibt Tipps zu Codecs, Framerate, Auflösung …

mehr

Gehalt, Webdesigner, Webdesign

Mit welchem Gehalt können Webdesigner rechnen?

Ein Vergleich zwischen 2016 und 2017 …

mehr

Anzeige

Das Internet in Echtzeit

Wie viele neue User hat Instagram im Vergleich zu Twitter? Dies und vieles mehr erfährt man auf dieser infografisch aufbereiteten Webseite …

mehr

Navigationsmuster: Priority+ oder Tableiste?

Navigationskonzepte für mobile Geräte stehen ganz im Zeichen der Ökonomie. Meist heißt es Platz sparen, um alle Inhalte auf dem kleinen Screen unterzubringen.

mehr

Webdesign dient der visuellen Kommunikation im Internet. Entsprechend verfügen Webdesigner über Kenntnisse in den Bereichen Webtypografie, Grafikdesign und Mediengestaltung. In enger Zusammenarbeit mit der Webentwicklung entwerfen sie die Navigation, das Interface Design und die Benutzerführung einer Website. Immer mehr folgt das Webdesign auch ergonomischen Gesichtspunkten. Eine gute Usability und Accessability sowie Barrierefreiheit sind wichtig, um möglichst viele User im World Wide Web zu erreichen und ihnen angenehme Nutzungserfahrungen zu bescheren.

In den vergangenen Jahren hat sich das Internangebot und das damit verbundene Nutzungsverhalten stark gewandelt. Wo einst Nutzer Webseiten nur rezipierten, nutzen sie heute die dargebotenen Informationsangebote auch für Interaktionen – ob geschäftlich oder privat, jeder »liked«, »shared«, kommentiert oder schreibt seine Meinung ins Netz.

Dementsprechend hat sich das Tätigkeitsprofil eines Webdesigners verändert. Er muss nicht nur eine Benutzeroberfläche gestalten, sondern sich auch in den Prozess von Strukturierung und Konzeption einbringen. Responsive Webdesign lautet das Stichwort. Nutzer klicken Internetseiten auf dem Computer, dem Tablet oder auf dem Smartphone, und die Darstellung für jedes Medium ist längt zur Selbstverständlichkeit geworden.