Video

Irgendwo zwischen den Markennamen »Skype« und »Scopitone« verläuft die Geschichte des Bewegtbildmediums Video. Skype kennen alle, die von weither nach Hause telefonieren und am anderen Ende der Internetleitung wenn auch nicht in, so doch auf ein vertrautes Gesicht sehen möchten. Bei Scopitones handelt es sich um in der Rumpelkammer der Geschichte verschwundene Jukeboxes mit integrierten Bildschirmen, über die schon vor dem zweiten Weltkrieg in Bars und Cafés Musikvideos oder -clips flimmerten.

Das eigentliche Videoformat, das die Genres der Videokunst und des Musikclips des 20. Jahrhunderts begründete, lief auf Fernsehgeräten in Wohnzimmern (das Kürzel VHS, unter dessen Format das Aufzeichnungs- und Wiedergabeformat seinen Siegeszug antrat, steht für »Video Home System«) oder nicht selten auf zu Türmen gestapelten oder sonstwie geclusterten Videomonitoren in Museen, Galerien und Theatern.

Aus Sicht der Medien- und Kunstgeschichte sind beide Genres inzwischen nicht nur Gegenstand der Kuratoren, sondern auch der Konservatoren, denn bei Videofilm handelt es sich um einen eher flüchtigen Medienspeicher. So liegen heute nicht nur Musikvideos, sondern auch die Exponate von Videokunstgrößen wie Nam June Paik längst in digitalisierter Form in den Archiven oder stellen Kuratoren vor neue Herausforderungen, wenn eine originalgetreue Ausstellung des Exponats gewünscht ist.

1994 wurde Digitalvideo, auch DV-Standard genannt, eingeführt und löste analoge Verfahren innerhalb einiger Jahre ab. Digital Versatile Discs (DVD) und später Blue-Ray-Discs übernahmen den Markt. Inzwischen ist längst auch die DVD rückläufig, da heutige Internet-Übertragungsraten ausreichen, um Filme zu streamen oder auf dem eigenen Rechner vorzuhalten.

»Sich ein Video ansehen« ist interessanterweise als Phrase im allgemeinen Sprachgebrauch erhalten geblieben. In der Regel laufen diese »Videos« aber im Netz auf YouTube oder anderen Plattformen und nicht auf einer VHS-Kassette.

mehr

Mit Stirnband, Spandex und Synthie Pop: Was haben die 80er mit Erdgas zu tun?

Scholz & Friends Düsseldorf setzen ein sonst langweiliges Thema mit Humor und 80er-Stil um.

mehr

Animation, Stop Motion

Mit Oldschool-Animationstechnik trotzdem State of the Art sein

Animierte Knetfiguren vor illustrierten Hintergründen und mit fetziger Typo – das Offset Festival dient auch in diesem Jahr als Meeting-Point für die Promis der Designszene …

mehr

So sehen Büroutensilien beim Sex aus

Öl, Lippenstift, Pinzette und jede Menge Bleistifte: Der Nachwuchs-Regisseur Matus the First klärt mit Utensilien aus der Schreibtischschublade über Toleranz beim Sex auf.

mehr

Magnum, Eurowings, TV-Spot

Billigairline lässt 80er-Jahre-Serienidol aus Magnum sprechen

Ein bisschen lustig und ein bisschen platt zugleich: Die Lufthansa-Tochtergesellschaft Eurowings hat sich für den aktuellen Werbespot Tom Selleck an Bord geholt …

mehr

Anzeige

Dream & Stream

Live-Streaming-Apps im Test

mehr

Schaurig schön: Horror-Comic nach H.P. Lovecraft’s »The Colour Out Of Space«

Illustrator und Comic-Zeichner Andreas Hartung kreiert eine gruselige Bildershow in düsterer Lovecraft-Manier, visuell und auditiv …

mehr

4K-Videos auf iPad und iPhone schneiden

Corel hat ihre bei­den Pinnacle-Studio-Apps überarbeitet. mehr

Gratis arbeiten? Niemals!

Was in anderen Branchen für totales Unverständnis sorgt, ist bei Kreativen gang und gäbe. Zulu Alpha Kilo zeigt die Absurdität in einem Video. Say no to Spec!

mehr

Anzeige

Die Köpfe hinter PAGE zeigt unser neues About-Us-Video

Schon gesehen? Unser frisch gedrehtes About-Us-Video – Klick it. Watch it. Share it.

mehr

Spots in Echtzeit: DRadio Wissen schaltet Online-Kampagne

Burka oder Bibel? Hip oder Hype? DRadio Wissen ist der jüngste Sender von Deutschlandradio – und dementsprechend frisch ist auch die neues Online-Kampagne. mehr

Lustiger smart Spot zur IAA

Länger, breiter, schneller: Während die Aussteller auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) ihre neuen Modelle preisen, zeigt BBDO wie die Wirklichkeit im Straßenverkehr aussieht. mehr

Platt wie ein Brett, groß wie Melonen: Cooler Spot zur Brustkrebs-Vorsorge

Dieser großartig poppige Spot zur Brustkrebsvorsorge kommt ganz ohne Ärzte und Panikmache aus. Im Gegenteil! mehr

Anzeige

CMYK Farblehre: Was passiert, wenn Mr. Yellow auf Mr. Cyan trifft?

Designstudio Ronda aus Argentinien hat zur Erklärung des Farbmodells CMYK ein niedliches Video veröffentlicht …

mehr

Branding-Video: So stark haben sich manche Marken verankert

Welche Unternehmen erkennen Sie wieder?

mehr

Schicker als die BILD selbst: Neue Kampagne von VCCP Berlin

Nach 20 Jahren hat die BILD Zeitung mit VCCP eine neue Leadagentur – und die setzt auf einen neuen Claim und auf viel Rot.

mehr

Das schnellste Orchester der Welt oder Werbung für einen Energy-Drink

Wie 43 Menschen eine zwei-sekündige Musik-Performance auf die Beine stellen – ein Video aus Japan zeigt’s …

mehr

Anzeige

Vorher-Nachher-Video: So faszinierend ist Colour Grading!

Was die Farbspezialisten in der High-End-Postproduktion leisten …

mehr

Was tun, wenn die Kreativität lahmt? 29 Tipps dagegen …

Ideenstau, schleppende Gedanken und keine Idee, die richtig zündet … Kennt jeder! Auch das ToFu Design Studio aus Japan, das in einem – sehr kreativen – Video Abhilfe schafft … mehr