Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Seminare für Kurzentschlossene

Zwei interessante Seminare bietet die Typographische Gesellschaft München Ende Juni, beziehungsweise Anfang Juli an. Die Anmeldefristen laufen aber schon diese Woche ab, Entschlussfreudigkeit ist gefragt.Nase aufs Pergament!

mehr

Axel für neun Euro neunzig

Axel heißt eine neue Schrift von Erik Spiekermann, die sich vor allem für den Einsatz am Bildschirm und dort vor allem für den Gebrauch in Softwares wie Excel eignet. Denn sie läuft sehr schmal und ist dabei ausgezeichnet lesbar.

mehr

Ausstellung: Khat keshi – Type through our dimension

Heute um 19.00 Uhr eröffnet bei designtransfer in Berlin eine Ausstellung zum Thema experimentelle Typografie im Raum mit Arbeiten von iranischen Designern und Künstlern. Am Freitag (29. Mai) findet um 19.00 Uhr eine Vortrags- und

mehr

Death Cab for Cutie

Typografie in Musikvideos war schon immer ein großes Ding. Selten wurde es allerdings a) so vielfältig und b) mit Sorgfalt zum Detail umgesetzt wie bei »Death Cab for Cutie - Little Bribes«. Nice one! Death Cab for

mehr

Anzeige

HSD Roadshow Fontmanagement

Experten von Extensis zeigen, wie Sie die neuesten Techniken für Fontmanagement implementieren und Schriften effektiv ohne Unterbrechung Ihres Produktionsprozesses verwalten können, wo Programme wichtige Schriften ablegen und welche Schriften

mehr

Kalligraph Torsten Kolle

Ausstellung Uebele+Rautert

Die Galerie Parrotta in Berlin zeigt ab 29. Mai bis 12. Juni die Ausstellung Andreas Uebele »Schrift im Raum«.

mehr

Typo Battle: Arial vs. Helvetica

Seit Microsoft die Arial mit jedem Windows-Rechner ausliefert hat die Helvetica-Kopie das Original um Längen in der Verwendung geschlagen. Diejenigen, denen bei diesem Gedanken schon immer das Herz blutete, haben jetzt die Möglichkeit mit einem

mehr

Anzeige

Illusions-Typo in Hamburg

Noch bis zum 26. April präsentiert Serviceplan zur Ausstellung „VisualLeader“ und der Verleihung der diesjährigen „LeadAwards“ in den Hamburger Deichtorhallen eine schwebende Kunstinstallation im Raum, die es aus zwei

mehr

Helveticake

© http://www.flickr.com/photos/traderzed/2448465557/in/set-72157604778839297/ Auf dem Flickr-Account von Trader Zed findet man diesen schönen Helvetica-Kuchen. Gebacken und gesetzt, natürlich in der Helvetica. Schön. Schön.Und

mehr

Neues Volcano Type

Die Website Volcano Type – Fontlabel des Karlsruher Designbüros Magma Brand Design – bekam jetzt ein neues Gesicht. Peter Brugger und Tobias Koch brachten die vielfältigen Fonts in den unterschiedlichsten Stilen in ein

mehr

Typo-Vortrag: Burke über Tschichold

Christopher Burke, britischer Typograph, Schriftentwerfer (Celeste, Pragma, Parable) und Schrifthistoriker, hält am Mittwoch, 25. Februar, um 19 Uhr im Wiener Designforum den Vortrag „jan tschichold: the missing typefaces”. Mehr

mehr

Anzeige

Cape Arcona Freefonts

Cape Arcona ist die Typefoundry von Stefan Claudius und Thomas Schostok. Die Beiden haben nicht nur die Website überarbeitet, sondern verschenken auch zwei Fonts: Zum einen die auf 371 Glyphen erweiterte TexasFuneral – eine Schrift wie ein

mehr

Typography on the iPhone

KERN iphone game demo from Jason Franzen on Vimeo."A random type-centric word with a missing letter appears at a variable point size. As the leading begins to shrink, you navigate the missing letter to the proper space and release it’s

mehr

Reiss ab den Font: Typodarium 2010 Call for Entries

Typodarium, der jährliche Abrisskalender mit 365 herzallerliebsten Schriften, Zeichensätzen und Typoabenteuern, ruft zur Teilnahme auf! Die Ausgabe 2010 im Verlag Hermann Schmidt Mainz soll mit einer Auflage von 20,000 erscheinen und in

mehr

Fontschmiede

Anzeige

Regime von Jonathan Barnbrook

Der Regierungswechsel in den USA berührt uns alle, die stets politisch engagierten britischen Typedesigner Jonathan Barnbrook und Marcus Leis Allion inspirierte er gleich zu einer neuen Schrift – die ersten seit mehr als einem Jahr:

mehr

Fraktur die Zweite

Es ist soweit. Die zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage von Fraktur mon Amour von Judith Schalansky ist da (siehe auch PAGE 6/06, Seite46): 728 Seiten mit 333 kompletten Zeichensätzen, 80 davon sind gegenüber der ersten Auflage

mehr