Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Freundlich robust

Aspen, die neue serifenlose Schrift von Ludwig Übele ist markant und robust, aber auch freundlich und warm. mehr

Portada – Serifen für den Bildschirm

Veronika Burian und José Scaglione, Gründer der Foundry TypeTogether, gestalteten eine Serifenschrift für die digitale Welt. mehr

Landkarten Typo

Von alten Karten inspiriert und für moderne Aufgaben gerüstet ist Mala, neuste Schrift der niederländischen Foundry Bold Monday. mehr

Wie man in 24 Stunden eine Schrift entwirft und verbreitet

Constantin Demner von Studio Elastik hat auf der Vienna Design Week die Schrift LSTK Dayfly entworfen, die sich um Handwerk und Digitalisierung dreht, Fragen nach Qualität und Arbeitsprozess stellt – und kostenlos heruntergeladen werden kann. mehr

Anzeige

So hat man noch nicht lesen gelernt: The Alphabet from the Sky

Hoch hinaus: Mit einem Blick vom Himmel auf Häuser, Wälder oder Flußläufe, die sich zu Buchstaben formen, können Kinder jetzt das Alphabet lernen … mehr

Wie barrierefrei ist Ihre Schrift?

Welche Features sorgen dafür, dass eine Schrift einfach zu erfassen ist und welche bewirken das Gegenteil? Eine Infografik von Fontsmith gibt einen schnellen Überblick. mehr

Ciudad: Eine Schrift wie eine moderne Stadt

Wie das Studio Blok Design aus Toronto gemeinsam mit dem Berliner Typografen Georg Seifert eine Schrift für Mexikos größtes und spektakulärstes Bauprojekt Ciudad Futura entwarf … mehr

Eine Schrift für die ganze Welt

Mit der Fontfamilie Noto wird die globale Kommunikation über alle Grenzen, Kulturen, Sprachen, Zeitalter und Geräte hinweg Realität. Wir stellten Steve Matteson, Creative Type Director bei Monotype und Bob Jung, Director Internationalization bei Google ein paar Fragen.

mehr

Anzeige

Ghostletters Vienna – Abriss legt alten Schriftzug frei

Ein Hausabriss in Wien bescherte drei Kreativen ein tolles Fotomotiv für das Cover ihres Buches. mehr

Lettern für die Mode

Dank Harper’s Bazar sind Schriften mit hohem Kontrast untrennbar mit Mode verbunden. Mit Chronicle Hairline gibt es jetzt eine Type, die mit einem modernen Twist ebenfalls in diese Richtung geht. mehr

November in fünf Sprachsystemen

Eine umfassende serifenlose Schriftfamilie für Lateinisch, Kyrillisch, Griechisch, Hebräisch und Arabisch kommt jetzt von der Foundry Typotheque in Den Haag.  mehr

Art Deco typografisch interpretiert

Eine neue Schrift der ReType Foundry spielt mit Beschriftungen aus der Zeit des Art Deco. mehr

Anzeige

Typo fürs große Kino

Die ultra schmale Variante der Schrift Lichtspiele heißt Lichtspiele Reklame und kam soeben auf den Markt. mehr

Serifenschrift

Serifenschrift mit Leidenschaft: 7 Leseschriften, die sich sehen lassen können

Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind.

mehr

Schriftlizensierungs App Fontstand jetzt auch für Webfonts

Die von Peter Bilak, Ondrej Jób und Andrej Krátky entwickelte App Fontstand arbeitet jetzt auch mit Webfonts. mehr

Japan-Typo 

Ein neues Buch bringt uns die japanische Schrift näher. mehr

Anzeige

Neville Brody gestaltet Hausschrift für Samsung

Der britische Typoguru Neville Brody entwickelte mit seinem Studio einen Corporate Font für Samsung. mehr

»Wir wollten kein Installations-Tool für Fonts, sondern einen Font-Player«

Monotype bringt eine neue Version der Schriftverwaltung FontExplorer X Pro heraus. Konzipiert und entwickelt wurde die Mac-App vor 11 Jahren in Deutschland. Wir sprachen mit Tobias Meyerhoff, Erfinder des FontExplorer, über die neue Version 6.0. mehr