Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Es lebe der Sport!

Das findet auch Christoph Koeberlin, Typedesigner aus Berlin, und gründete eine Typefoundry, die sich auf Sportschriften spezialisiert hat. mehr

The Monogram: Typografie fürs Revers

Abstrakt, typografisch, elegant: Das Label The Jean Dupont verbindet Schrift, 3D-Druck und zeitgenössischen Style. mehr

Zwei neue Scriptfonts bei URW++

Die Hamburger Foundry URW++ bringt zwei neue Schreibschriften auf den Markt. mehr

My Type of Beer

Warum nicht mal Bierdosen als Schriftmuster nutzen fragt sich Alec Hughes und setzte die Idee gleich in die Tat um. mehr

Anzeige

Schrägstrich 4.0

Ist die Monospace-Schrift auf der Mikrowelle schon Typografie? Sind Bahntickets, Eintrittskarten fürs Kino, Kassenzettel oder andere Ephemera auch typografisch wertvoll? Und wie ist das eigentlich mit Weinetiketten? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es in der vierten Ausgabe des Magazins »Schrägstrich«. mehr

Publica Play – der Regular Schnitt ist gratis.

Von FaceType aus Wien kommt die Schriftfamilie Publica Play in 18 Schnitten. mehr

Typo aus dem Baumarkt

In ihrem neuen Buch »Geometric Sans« baut Designerin Antonia Henschel Paul Renners Futura nach. mehr

Großartiges Handschriften-Logo, das immer wieder neu entsteht

Das Corporate Design, das Pentagram für das Theater Playwrites Horizons gestaltete, besteht aus den Handschriften der Autoren, die dort gespielt werden und bringt zudem Erik Spiekermann und Ralph Olivier du Carrois‘ FF Real erstmals zum Einsatz … mehr

Anzeige

Freefont Paul Soft

Modern, frisch und freundlich ist die Paul Soft, eine Ergänzung zur bereits erschienenen Paul Grotesk. Drei Fonts der Paul Soft gibt es for free. mehr

Tierisches Alphabet

27 Tiere in ihren natürlichen Umgebungen zeichnete die griechische Designerin Meni Chatzipanagiotou. Das Letterpress Studio Tympan Ink aus Melbourne druckte dazu Letterpress-Karten. mehr

Helvetica Zauberwürfel

Statt bunter Quadrate mal Buchstaben und Zahlen hin und her drehen. mehr

Between – Das Gelbe vom Ei

Ein Gespräch mit Akira Kobayashi, Gestalter der neuen serifenlosen Schriftfamilie Between, die über drei Gemütslagen verfügt. mehr

Anzeige

Fette Fähre

Die Schrift Ferry ist der zweite Font in der Fabrik Suite, einem Projekt, das von der schwedischen Industrie inspiriert ist. mehr

Typo på svenska

Immer schön, wenn Fernsehsender Typografie schätzen und sich eine eigene Hausschrift schneidern lassen. mehr

Tiny Hand: Font nach Donald Trumps Handschrift

Kurz vor der US-Wahl legen sich Kreative noch einmal ordentlich ins Zeug, um gegen Donald Trump mobil zu machen. So auch Mark Davis vom Font Bureau mit The Tiny Hand Typeface, das zeigt: krause Gedanken, krause Buchstaben … mehr

I ♥ Helsinki: Neue Identity für das Helsinki City Museum

Das finnische Grafikdesignstudio Werklig verbindet in ihrem neuen Erscheinungsbild für das Helsinki City Museum Historie und Moderne. mehr

Anzeige

Fab figures – fantastische Zahlen

So schön wie diese Zahlen sind macht es gar nichts, dass die neue Schrift der Foundry Letterwerk keine Buchstaben hat. mehr

Fix eine eigene Schrift gestalten

Mit der iOS App Tinkafont von Eike Dinger und Florian Gmeiner wird jeder zum Typedesigner. mehr