Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Historischer Typo-Film wiederbelebt

Wer weiß heute schon noch wie Bleisatzschriften geschnitten wurden. Ein alter Film zeigt es. mehr

Freefont Alberto

Nett und fett ist der Font Alberto, der sich vor allem auf Plakaten gut macht.  mehr

Kult-Foundry Emigre Inc. macht dem Letterform Archive Riesengeschenk

Mit dem Apple Macintosh begann der Aufstieg der legendären Typefoundry Emigre in Berkeley, jetzt hat sie ihren historischen Bestand dem Letterform Archiv vermacht – viele interessante Schätze inklusive. mehr

Buchstaben anstatt Pokémons jagen: Big Letter Hunt London

Sie verstecken sich auf Hausfassaden, in U-Bahn-Stationen oder Fenstersimsen: Mit dem Big Letter Hunt entdeckt man London neu … mehr

Anzeige

Wie eine Schulklasse einen Font für elektrische Schaltungen entwickelte

Helmar Fischer ist nicht nur Lehrer, sondern auch Typo-Fan – und war es leid, die Symbole in elektrischen Zeichnungen immer von Hand zu zeichnen. So entstand der Font ESchaltung!

mehr

#StellaCares: Der große Ed Ruscha in Typo-Kampagne für Stella McCartney

A Match Made In Heaven: Der große Star der amerikanischen Konzeptkunst, Ed Ruscha, versieht Stella McCartney Kampagne mit seiner Bildkomposition und Schrift. mehr

Die Sprache der Typografen

Von Fontsmith kommt eine Infografik, die 75 typografische Begriffe kurz erklärt. mehr

Schriften und Schriftlizenzen ganz einfach

Ganz offiziell eröffneten Ralph und Jennifer du Carrois jetzt die Webpräsenz ihrer Berliner Foundry Carrois Apostrophe. mehr

Anzeige

Tolle Identity: Wie eine Schrift Demenz visualisiert

Der Formel 1 Rennfahrer Jackie Stewart gründet »Race Againt Dementia«, eine Stiftung gegen Demenz. Dominiert wird das Corporate Design, das Brand Union entwickelte, von der Schrift Helen – und die Geschichte dahinter rührend. mehr

Wie eine umwerfende Identity gleich drei Awards vereint

TwoPoints.Net, bekannt für ihre großartig typografischen und bildgewaltigen Identities, haben den ADI Awards ein neues kunterbuntes Leben eingehaucht. mehr

Aber bitte mit Schuss

Rund 15 Jahre arbeitete der Schriftgestalter Jochen Schuß an seiner Schriftsippe Schuss. Jetzt ist die Textschrift in vier Stilen fertig und bietet ein solides Fundament für kreative Gestaltungen. mehr

Ganz nah ran an die Schrift: Tolle, gezoomte Identity

Gerade ist Pentagram mit ihrem Redesign von Mastercard in aller Munde, da gibt es schon ihren neuen Clou: Die typografische Identity des Mega Design Festivals in London. mehr

Anzeige

Frische Brise aus Finnland

Mit dem Scriptfont Optimisti von Julia Sysmäläinen lässt sich sowohl eine zarte, als auch eine frische typografische Brise erzeugen. mehr

Berlin Type School Away-Days

29.07.2016 - 30.07.2016

Berlin

Das TypoLabor der UdK Berlin ist Gastgeber des kostenfreien Schriftgestaltungs-Festival für Studenten und professionelle Gestalter.

mehr

»Type-Design kann einsam machen« 

Ein Gespräch mit dem Schriftentwerfer Hendrik Weber, dem neuen Type-Direktor bei Monotype. mehr

Schriften in der Cloud verwalten

Mit einem webbasierten Fontservice will das französische Unternehmen Fontyou Anwendern die Verwaltung ihrer Schriften erleichtern – jetzt auch unter Windows. mehr

Anzeige

Love and Peace

Vom Berliner Designer Olli Meier kommt eine friedliebende Schrift, die böse Wörter wie Krieg oder Hass sofort ins Gegenteil verkehrt. Und das in 28 Sprachen. mehr

Whitney in ganz eng

In Condensed gab es die Schriftfamilie Whitney von Hoefler und Co. schon, jetzt kommt die ganz enge Variante Narrow dazu. mehr