Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Tooooor!

Mit der Agentur Strichpunkt gestaltete Supertype, die Foundry von Jürgen Huber und Martin Wenzel aus Berlin eine Schriftfamilie für den Deutschen Fußball Bund. Dem erklärenden Text von Jürgen Huber ist nichts hinzu zu fügen. mehr

Man on the moon

Die FS Aldrin der britischen Foundry Fontsmith ist nach dem US-amerikanischen Astronauten Buzz Aldrin benannt.  mehr

Stripes without Stars

Die Natur ist voller Streifen. Grund genug für Julia Sysmäläinen, einen gestreiften Layerfont zu gestalten. mehr

Jugendstil in Buchstaben

Vom norwegischen Typedesigner Torleiv Sverdrup kommt die Art Deko inspirierte Schrift Ainabee. mehr

Anzeige

Getrimmte Lettern

Wie schon bei seiner Erfolgsschrift Trim, schnitt Göran Söderström auch bei der gerade erschienenen Mikro hier und da etwas von den Buchstaben ab. mehr

Freefont des Monats: Bajern

Oktoberfest an Midsommar oder ein Mix aus Deutschland und Schweden ist der Displayfont Bajern von Anton Bolid. mehr

Eine für Alles

Die Serifenschrift Brando von Mike Abbink bekommt jetzt serifenlosen Zuwachs – Brando Sans. mehr

Runde Ecken

Vor fünf Jahren veröffentlichten Shoko Mugikura & Tim Ahrens  die JAF Doms Titling. Jetzt gibt es die passende Textschrift dazu. mehr

Anzeige

Ganz schnell nach Kiel

Wer heute oder morgen noch nichts vorhat, sollte sich nach Kiel begeben, dort findet das Symposium »Dialog der Schrift« statt. mehr

Text, Text und nichts als Text

Typemates, die Foundry von Nils Thomsen und Jakob Runge bringt mit Pensum Pro eine echte Textschrift heraus. mehr

Typo für Tekkies

Jürgen Huber, Malte Hero und Martin Wenzel entwarfen für die HTW Berlin eine neue Hausschrift. mehr

Publica Sans für Magazine und anderes

Von FaceType aus Wien kommt eine neue, geometrische Grotesk. mehr

Anzeige

Das sind die aktuell besten Script Fonts

Schreibschriften stehen bei Anwendern nach wie vor hoch im Kurs!

mehr

Aus der Wand gefaltet

Für das Toni-Areal in Zürich entstand ein Leitsystem, bei dem die Beschriftung mit Perspektivveränderung spielt. mehr

Textschriften-Fächer »TypeSelect«

Nach Ähnlichkeit sortiert zeigt der Fächer von Michael Wörgötter 264 Schriftfamilien von 49 verschiedenen Foundries. mehr

Ghostletters Vienna – demontierte Schriftzüge im öffentlichen Raum erhalten

Wie man diesem typografischen Retro-Charme ein Denkmal setzen kann – Grafikdesigner Tom Koch startete eine interaktive Kampagne.

mehr

Anzeige

Spielen mit Schrift

Wer sich jenseits von Grotesk- und Antiquaschriften mal richtig austoben will, dem sei das Buch »Schrift Spiel« empfohlen. mehr

So fantasievoll kann man mit Schrift umgehen

Was für sie besonders an Berlin ist, zeigen 20 Studierende aus Ägypten, der Türkei, Hongkong und Rumänien auf multilingualen Plakaten. Heute Abend wird die Ausstellung eröffnet! mehr