Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Freefont des Monats

Das Budget ist maximal ausgereizt, aber Sie haben noch keine Schrift? Zum Glück finden sich im Netz immer wieder qualitativ hochwertige Freefonts.

mehr

Zackige Serifenschrift TheW

Einige exzentrische Buchstaben aber trotzdem gut lesbar: Das ist die neue Schrift von Swiss Typefaces. mehr

Freefont Antipasto Pro Demi Bold

Super sympathisch ist die Schriftfamilie Antipasto des italienischen Typedesigners  Cosimo Lorenzo Pancini. Zwei Schnitte gibt es kostenlos. mehr

Sony gibt seinen Corporate Font frei

Unter dem Namen SST bringt Monotype die zeitlose Sans Serif Familie auf den Markt. Mit ihrer Unterstützung von fast 100 Sprachen ermöglicht sie Marken einen globalen Auftritt. mehr

Anzeige

5. Schriftenfest Dresden

17.06.2017 - 18.06.2017

Offizin Haag-Drugulin, Dresden

Am Wochenende findet das Schriftenfest, wie schon in den vergangenen Jahren, zusammen mit der Mitglieder­versammlung des Vereins für die Schwarze Kunst statt.

mehr

Magazin TypeNotes

Die britische Foundry Fontsmith bringt ein gedrucktes Magazin mit Beiträgen rund um das Thema Schrift heraus. mehr

Freefont Steadfast

Für kurze Zeit gibt es die Schrift Steadfast kostenlos, allerdings nur für den privaten Gebrauch. mehr

»Browsern fehlt es an typografischer Intelligenz«

Gute Typografie ist im Web nach wie vor nicht ganz leicht zu erreichen. Developer und Typo-Fan Harry Keller erklärt, warum. mehr

Anzeige

Wie schmeckt eigentlich Helvetica?

Das fragten sich die Spezialisten von Sudden Coffee auch – und verwandelten die ikonische Schrift in einen Kaffee … mehr

Camingo – jetzt auch mit Serifen

Schon lange wollte Typedesigner Jan Fromm seine Schriftfamilie Camingo um eine Variante mit Serifen erweitern. Jetzt hat er es getan. mehr

Welche Schriften für den Buchdruck

Im Buchdruck gedruckte Texte haben eine ganz leichte Unschärfe. Dieses Markenzeichen darf man ruhig sehen, jedoch sollte man es bei der Wahl der Schrift berücksichtigen. mehr

Happy Birthday, Erik Spiekermann

Heute wird Typolegende Erik Spiekermann 70 Jahre alt. PAGE gratuliert herzlich und wollte wissen, was er in den nächsten zehn Jahren vorhat. mehr

Anzeige

Typografie, Webdesign, Web, Webfonts, Schrift, Type, Design, Print

Best-Practices Typografie & Type Design

Immer wieder neu: Unsere eDossiers zu den Themenschwerpunkten Typografie und Schriftgestaltung. mehr

Aus Kult wird eine Schrift: Der Pink Floyd Font

Pink Floyd und Grafikdesign sind eng verbunden. Die Schablonenlettern ihres legendären Animals Album erweiterte Pentagram New York jetzt zu einem Alphabet – und Corporate Design. mehr

Platzsparende Typewriterfamilie Aidos

Die von Alex Rütten gestaltete Schriftfamilie Aidos behält weitgehend die typische Schreibmaschinen-Ästhetik, ohne auf die Vorteile einer proportionalen Schrift zu verzichten. mehr

Webfonts, Typografie, Fonts

Variable Fonts: »Einige Fragen bleiben unbeantwortet«

Tim Ahrens, Typedesigner und Betreiber von Just Another Foundry in München, über offene Fragen zur neuen OpenType-Technologie. mehr

Anzeige

Typografisches Wein Upgrade

Mit spritzigen Etiketten zum Aufkleben wird das Standard-Mitbringsel Weinflasche gleich viel kultiger. mehr

Webfonts, Typografie, Fonts

Variable Fonts: »Mehr Möglichkeiten für schlechtes Design«

Ivo Wessel, iOS-Entwickler und Gründer von In Best Hands in Berlin, sieht die neue OpenType-Technologie durchaus skeptisch.  mehr