Magazine

Mal ehrlich, wann waren Sie zuletzt im Zeitschriftenladen oder Bahnhofskiosk Ihres Vertrauens und haben sich an Regalen und Auslagetischen durch unzählige Printtitel geblättert, einfach nur um Inspiration zu sammeln oder, na klar, die Konkurrenz auszuspähen? Was haben die anderen auf dem Titel? Wie sieht das Cover aus? Ist der Relaunch gelungen? So fühlt sich das Papier also an … Und klar, Anzeigen zählen …

Ein bisschen ist es dort wie im Spielzeugladen – in ihnen erwachsene Blattmacher, die dann selbst fast nichts kaufen, aber alles in die Hand nehmen müssen … Kein Ende nimmt das um die Jahrtausendwende angestimmte Lied vom Sterben der Print-Magazine – wie viele Strophen hat es?

Fest steht: Es tauchen immer wieder neue Hefte auf – auch in Serie –, die Kioske sind voll davon. Wer mit Bedacht vorgeht und bereit ist – bei kühler Kalkulation wohlgemerkt –, ein ökonomisches Wagnis einzugehen, kann in einer guten Sache zum »Serientäter« werden und damit nicht nur die Artenvielfalt der Zeitschriften bewahren helfen, sondern auch Druckereien, Papierherstellern und dem Vertrieb ein Auskommen bescheren.

Und dann wären da – neben den Abonnententiteln – noch all die Coffeetable-Zeitschriften, Supplements, Quarterly Journals, Publikationen aller erdenklicher Genres und Special-Interest-Sparten, Boulevard und Yellow, Politisches, Studentisches, Low-Budget, Premium, in Hochglanz mit Lumback-Bindung oder geheftet und »gedruckt (irgendwo) in Europa«. Nicht alles davon landet in den Bahnhofskiosks und Zigarrenläden dieser Hemisphäre.

Und dann wären da noch die Kundenmagazine und Kataloge. Auch sie halten Zeitschriftenredakteure und -autoren sowie Artdirektoren und Layouter bei Kasse. An den Fachhochschulen entwickeln Studierende im Fach Kommunikationsdesign Hochschulmagazine, um dabei das nötige Fingerspitzengefühl und Know-how zu erwerben und sich im Handling der einschlägigen Layout- und Bildbearbeitungsprogramme zu üben. Wieso sollten die das lernen, wenn es bald nix mehr zu layouten gibt?

Ist denn bald wirklich alles E-Zine?

mehr

MAGASIN: Aus Liebe zu Magazinen

Aus Bachelor-Arbeit wird reales Projekt: Stella Richter lässt das MAGASIN aufpoppen.

mehr

John Galliano illustriert

Vögelchen unterm Rock: Emma Löfström im 1 Granary Magazine des Central Saint Martins College.

mehr

Neues Gruner+Jahr-Magazin: Flow

Alles, was das Leben schöner macht: Gruner + Jahr bringt das Magazin FLOW heraus, gürtlerbachmann entwickelte die Kampagne.

mehr

The Golden Dudes: neue Agenturallianz

Die Hirschen Group schmiedet eine internationale Allianz unabhängiger und inhabergeführter Kommunikationsagenturen und stellt sie mit dem Magazin »The International« vor.

mehr

Anzeige

Indian Summer: Heimatdesign von NEU

Melancholisch wie der Herbst - und auch so sonnig: NEU gestalten das Magazin Heimatdesign und erzählen wie.

mehr

Alles neu: Relaunch der Szene Hamburg

Radikal und etwas Eighties: Andreas Homann hat das Stadtmagazin SZENE Hamburg redesignt. Wir sprachen mit ihm über den großartigen neuen Look und über Tendenzen im Editorial Design.

mehr

»Quellen und Essenzen der Inspiration«

25 unterschiedliche japanische Papiere und einzelne Bögen zum Herausnehmen machen die Publikation der Agentur Projekttriangle zusammen mit HQ-i zu einem außergewöhnlichen Agentur-Portfolio.

mehr

GEO-Relaunch: Ab jetzt anders

Gruner + Jahr gibt seinem Reportagemagazin zur Novemberausgabe einen neuen Anstrich.

mehr

Anzeige

Das ZEITmagazin für den Coffee Table

Heute erscheint »The Berlin State of Mind«, die erste International Edition des ZEITmagazins. Wir sprachen mit Chefredakteur Christoph Amend.

mehr

Relaunch für TUSH

Die Webseite zum Magazin TUSH hat einen neuen Look bekommen, verantwortlich ist die Agentur SiteSeeing.

mehr

Für Haie, Champions, Gigolos und Dandys

Jung von Matt hat für das Männer-Stil-Magazin »GQ Gentlemen’s Quarterly« eine Image-Kampagne entwickelt.

mehr

Neues Automagazin »rampdesign«

»rampdesign«, die zweite Line-Extension des Autokulturmagazins »ramp«, ist ein jährliches Magazin über Designkultur und Autos.

mehr

Anzeige

Zerstörte Vielfalt im SPK Magazin

Das neue SPK-Magazin setzt sich mit der Zerstörung von Kunst und Kultur durch die Nationalsozialisten auseinander - inhaltlich und visuell.

mehr

Colors #87: Kunst ist cool

Großer Wurf: Das neue COLORS Magazin beschäftigt sich mit Kunst – und das anspruchsvoll, knallbunt und sehr unterhaltsam.

mehr

Neues digitales BMW-Magazin

Hoffmann und Campe Corporate Publishing hat den Webauftritt des BMW Magazins relauncht.

mehr

Interview zum großen »Neon«-Relaunch

Zu ihrem zehnten Geburtstag hat sich »Neon« einen Komplettrelaunch gegönnt – einschließlich einer großen, fetten App. Art-Direktor Jonas Natterer hat uns alles erklärt.

mehr

Anzeige

Lead Awards 2013 – Die Verleihung

Mehr als 1000 Gäste, 19 Preise, »Die Zeit« als großer Sieger - und »Vice« als Lead Magazin des Jahres ...

mehr

Scentury: Duft sehen

Für Augen - und Nase: Helder Suffenplan launcht Scentury.

mehr