Kreativbranche

Die Kreativbranche: ein riesiges Feld, auf dem sich Gestalter, Developer und/oder solche, die es noch werden wollen, tummeln. Ein großes Fass voller Kreativität, in dem so manch einer droht, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Die Branche erscheint ein wenig unübersichtlich, sogar für darin Aktive. Um sich stets einen Überblick zu verschaffen, lesen Sie weiter …

… und klicken Sie sich durch unsere Artikel über kreative Studiengänge, Design-Ausstellungen, Kreativ-Events und alles, was die Branche sonst noch so bewegt. Denn das tut sie stets, sich bewegen!

mehr

Self Marketing, Design Portfolios, Portfolio erstellen, Selbstpräsentation, Präsentationstechniken

Portfolio Triathlon: In drei Disziplinen zur neuen Fitness im Selfmarketing

Im »Portfolio Triathlon« trainieren Claudia Fischer-Appelt und Lars Kreyenhagen Selbstsicherheit und analysieren offen und ehrlich Portfolios.

mehr

Von Trump über Lesbos bis zum Zauberwald: Das war die Furore VI

Die Erwartungen an Markenfilms Veranstaltung Furore VI waren hoch – und wurden voll erfüllt.

mehr

PAGE 10×10: Welches Tier wäre Erik Spiekermann?

In unserem neuen Video-Format »PAGE 10×10« stellen wir Kreativen die wirklich wichtigen Fragen. Dieses Mal: Erik Spiekermann.

mehr

Welche Formulierungen man sich gegenüber dem Kunden besser schenken sollte

Wir haben Designer gefragt – drei Statements …

mehr

Anzeige

10 Tipps, wie die nächste Präsentation ein Erfolg wird

Kundenperspektive einnehmen und immer schön gelassen bleiben …

mehr

Versicherung für Kreative: Die Berufsunfähigkeits-versicherung

Jeder Designer sollte darüber nachdenken. Christian Büning gibt hilfreiche Tipps …

mehr

GWA, Musterverträge, Agentur, Kommunikationsagentur

Musterverträge für Kommunikationsagenturen

22 Verträge mit Kunden, mit Zulieferern und mit Mitarbeitern – im Buch mit Kommentierungen oder einzeln zum Herunterladen und individuell Bearbeiten.

mehr

Was verdienen Texter?

Das Gehaltsportal Gehalt.de hat für PAGE eine aktuelle Tabelle zusammengestellt.

mehr

Anzeige

Design kommunizieren – Auftraggeber überzeugen!

Ob Branding, UX oder Corporate Design – jedes Projekt stellt Agenturen und Freelancer vor die Herausforderung, die entwickelten Lösungen zu begründen – mit der richtigen, den Kunden überzeugenden Argumentation. Wir zeigen, welche Strategien zum Erfolg führen.

mehr

Das macht ein UX Designer bei Aperto

UX Design ist ein weites Feld, das in jeder Agentur unterschiedlich interpretiert wird. So sieht es bei der Digitalagentur und IBM-Tochter Aperto in Berlin aus …

mehr

Unternehmen, Developer, Softwareentwickler

»Als Software Engineer bringe ich mein Team voran«

Agentur oder Unternehmen: Kreative berichten von ihren Erfahrungen …

mehr

Agentur, Kreativbranche

Agentur oder Unternehmen? Was ist denn nun dran an all den Vorurteilen?

Kreative berichten von ihren Erfahrungen …

mehr

Anzeige

Gehalt, Werbung, Studie

Gender Pay Gap ist in der Werbebranche am höchsten

Das zeigt eine aktuelle branchenübergreifende Studie mit erschreckender Entgeltlücke – Designerdock appelliert …

mehr

Gehälter für Kommunikationsdesigner – mit Gehaltstabelle

Was verdienen Kommunikationsdesigner: ein Vergleich aus 2016 und 2017 …

mehr

Kunde und Kreativer: In vier Etappen zur erfolgreichen Kundenbeziehung

Nähe, Partnerschaft und Co-Creation sind die Schlagwörter, die die Beziehung zwischen Kreativen und ihren Kunden prägen …

mehr

Agentur, Unternehmen, Designer, Gehalt

Agentur oder Unternehmen?

Agenturen zahlen schlecht und beuten ihre Mitarbeiter aus – also 
ab ins Unternehmen? So einfach ist die Sache nicht (mehr). Wir sagen,
was für oder gegen die unterschiedlichen Arbeitgeber spricht.

mehr

Anzeige

PAGE 05.2017 ist da! Was passt zu mir: Agentur oder Unternehmen?

Gibt es in Konzernen und mittelständischen Unternehmen die besseren Kreativ-Jobs? Wir fragten Berufseinsteiger, erfahrene Profis und Agenturen: Wie steht es ums Employer Branding in angestammten Kreativschmieden? mehr

Versicherungen für Kreative: Die Rentenversicherung

Ratschläge zur Rentenversicherung: »Spätestens mit 35 Jahren sollte jeder Kreative mit einer privaten Vorsorge starten« …

mehr