Grafikdesign

Das klassische Berufsbild des Grafikdesigners umfasst zunächst die Gestaltung alles Gedruckten von Logos, Visitenkarten, Flyern, Stickern und Plakaten sowie Aufstellern und Verpackungen über CD-/DVD-Cover und -Booklets bis hin zu Katalogen, Zeitschriftenlayouts und Buchpublikationen. Ebenso Illustrationen, Typografie, Geschäftsausstattungen und Corporate Designs gehören je nach individuellem Schwerpunkt zum Leistungsportfolio. Es gibt Spezialisten und Generalisten, die Akteure – die Berufsbezeichnung Grafikdesigner ist nicht geschützt – kommen aus allen Gesellschaftsschichten und gestalten für alle gesellschaftlichen Gruppen und Akteure.

Durch die Einführung des Desktop Publishing (DTP) erlebte der Beruf in den 1980er bis 1990er Jahren die erste tiefgreifende Veränderung. In den Redaktionen und Werbeagenturen wichen die Leuchttische Computern – mit dem technischen Wandel setzte nicht nur eine zunächst schmerzliche Rationalisierung in den Grafikabteilungen, Reproanstalten und Druckereien ein, sondern auch ein erfreulicher kreativer Schub für sämtliche Printpublikationen (Stichwort Demokratisierung durch DTP).

Der Natur nach arbeitete die Berufsgruppe stets eng mit der Druckindustrie zusammen – seit dem Zuwachs im Bereich der Neuen Medien in den 1990er Jahren kamen weitere berufliche Allianzen und Kooperationen hinzu. Letztere versetzten der Berufssparte einen neuen Schub; wer früher noch vor der Wahl stand, sich zwischen einem Studium des Grafik- respektive Kommunikationsdesigns oder der Illustration zu entscheiden, der steht heute vielleicht vor der Wahl zwischen Web- oder Game Design.

Grafikdesign und Jazz

Spannende Dokumentation über den legendären Grafikdesigner Niklaus Troxler und sein genauso legendäres Jazz-Festival in Willisau.

mehr

Rettet die Obsttüte! Design-Wettbewerb

Hier sind Design-Studierende gefragt: Die Universität der Künste Berlin ruft einen Obsttüten-Gestaltungswettbewerb aus. Der beste Entwurf soll in Produktion gehen.

mehr

Agenturporträt: Bureau Malte Metag

PAGE gefällt …: Bureau Malte Metag aus Hamburg, das Weißgrund ebenso wenig scheut wie herrlich kunstvolle Typo – und auch schon mal eine Skulptur baut.

mehr

Blick ins Studio: Haw-lin Services

Nathan Cowen und Jacob Klein, besser bekannt als Haw-lin, lassen ihre Arbeitsräume erahnen.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: Yokoland

PAGE gefällt ...: das norwegische Grafikbüro Yokoland, das Musiker in den Pappwald stellt, Autos zwischen Tannen und Wale ins Universum schickt.

mehr

Max Herre funkt in die Welt hinaus

Gefeiert, beklatscht - und von Rocket & Wink gestaltet: »Hallo Welt!«, das neue Album von Max Herre.

mehr

Wiedersehen im Made Space: Reseen

Am 31. August startet das neue Projekt im Berliner Werkstatt-Galerie-Bühnen-Studio Made. Der New Yorker Fotograf Jonathan Mannion trifft dabei auf Künstler aus Berlin.

mehr

Evolution mit dem Atelier Brückner

Am 8. September eröffnet im Rostocker Zoo das spektakuläre »Darwineum«. Wir waren bereits da und haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen!

mehr

Anzeige

A/SH – Neues Foto- und Fashion-Magazin

A/SH ist – mit Magazin, Printprodukten, Webseite und Blog – eine neue Plattform für Kreative im Bereich Fotografie, Fashion und Kunst. Wir sprachen mit den Gründerinnen Nadja Abanin und Florence Ritter.

mehr

Pantone prüft das Licht

Ein kleiner Aufkleber von Pantone hilft sicherzustellen, dass die Farbtemperatur exakt 6500 Kelvin beträgt.

mehr

Agenturporträt: Bureau Rabensteiner

PAGE gefällt ...: Bureau Rabensteiner aus Innsbruck, das großartig klare Identitäten entwickelt – gedruckt, gestempelt, gerahmt – oder mit Wärme-empfindlicher Oberfläche.

mehr

Große Freude! The Joy of Graphic Design

Ende Septemper findet das 1. Hamburger Grafikdesign Festival statt. Und was für eins!!! Wir sprachen mit den Initiatoren.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: why not associates

PAGE gefällt ...: why not associates aus London, die Typografie in Kunst verwandeln und die Welt mit ihrem Comedy Carpet an Blackpools Strandpromenade zu einer besseren gemacht haben.

mehr

Call for Entries: buchlabor

Das buchlabor, Institut für Buchforschung der FH Dortmund, plant großangelegte Retrospektive – und jeder kann dabei sein.

mehr

Athletische Infografiken: »New Records«

Für das Magazin »Reflex« kreierte die Grafikdesign-Agentur onlab eine Serie von Infografiken zu den Rekorden olympischer Athleten.

mehr

Das Smartbook

Kleine Pause für die Augen: Apps, Mail, Kamera und Co. in der analogen Variante gibt es im »Smartbook« von Agnes Lison und Marcel-André Casasola Merkle, das bei Süddeutsche Zeitung Edition erscheint.

mehr

Anzeige

PAGE Portfolio des Monats: Silke Schmitz

Als frischgebackene Designerin hat Silke Schmitz sich auf Editorial Design spezialisiert.

mehr

Foto + Typo: Olympia im »Stern«

Mit einer aktuellen Fotostrecke zu den Olympischen Spielen geht der »Stern« unter der Art Direktion von Johannes Erler neue gestalterische Wege.

mehr