Flat Design

Klar, schnörkellos und reduziert aufs Wesentliche: Flat Design hat in den vergangenen Jahren einen Siegeszug sondergleichen hingelegt. Hand in Hand mit responsivem Design eroberte das neue Gestaltungsparadigma die digitale Welt. Beim Flat Design handelt es sich um ein grafisch minimalistisches Interface Design für mobile Applikationen und Internetpräsenzen. Im Gegensatz zum Skeuomorphismus, bei dem realistische Abbildungen wie Terminkalender, Uhr oder Kompass mit realitätsnah wirkenden Texturen, Schlagschatten und Verzierungen oder dreidimensionalen Elemente versehen werden, verzichtet das Flat Design bewusst auf solche Elemente.

mehr

Digital-Analog-Versöhnung

Jürgen Siebert freut sich über die Rückkehr des Flat Design – und ist gespannt auf die weiteren Trends des Jahres …

mehr

Instagram Logo, Logo Design, Logo, Instagram

Instagram Logo – neues Icon und App Design im Experten-Check

Austauschbar, modern, generisch, harmonisch oder einfach erwachsen: Was sagt die Community? PAGE hat nachgefragt …

mehr

Design Trends 2016, Design Trends

Infografik: Design Trends 2016

Haben Sie sich auch schon Fragen gestellt wie »Quo vadis Webdesign?«, »Werden wir immer minimalistischer?« oder »Kann Werbung noch emotionaler werden?« …

mehr

Google erneuert sein Betriebssystem: Android Lollipop kommt

Zahlreiche neue Funktionen, ein überarbeitetes Menü, eine neue Laufzeitumgebung und 5.000 neue APIs bringt das Android Update. Auffälligste Neuerung ist allerdings Googles neues »Material Design»

mehr

Anzeige

Logo Design für Städte und Länder

»Lassen sich die Methoden, mit denen wir Corporate Designs für Unternehmen entwickeln, auch auf andere Bereiche anwenden?«, fragt Prof. Jürgen Huber in seiner heutigen Kolumne für PAGE.

mehr

Flat Design – alles nur Mode

Jeden Monat setzt sich Professor Jürgen Huber exklusiv für PAGE mit einem aktuellen Corporate Design Thema auseinander. Heute: Logo-Design – räumlich oder flächig?

mehr

Webdesign-Trends

In unserem PAGE eDossier »Webdesign-Trends« zeigen wir Ihnen, welche neuen Rezepte funktionieren.

mehr

Neues Logo für Google

Google bekommt ein neues Logo im Flat Design.

mehr

Anzeige

Der Webdesign-Trend ist geprägt vom Verzicht auf Texturen, nutzt Typografie als Gestaltungsmittel, zeigt eine stark ausgeprägte Hierarchie in Größen und Farben und verzichtet auf jegliche Plastizität. Die User Experience des Flat Designs betont die wertvollen interaktiven Aspekte des Produkts oder der Dienstleistung und legt den Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Effizienz. Kreative sind davon überzeugt, dass die Betonung bestimmter Bestandteile dem Nutzer hilft, Inhalte visuell zu organisieren.

Als Protagonist verwendete Microsoft 2010 Flat Design für Windows Phone 7. Mit dem Erscheinen des Betriebssystems Windows 8, dessen User Interface komplett im sogenannten Metro-Design gestaltet ist, nahmen besonders Webdesigner das Flat Design in größerer Breite wahr. Mit dem iOS 7 setzte auch Apple für sein neues Betriebssystem erstmals viele Elemente des Flat Designs ein. Die Designer verzichteten auf die bisher für die Marke bekannte Plastizität und Schattierung, die Farben wurden primärfarbiger und die Icons weniger fotorealistisch.