Editorial Design

Der Begriff Editorial Design bezeichnet die grafische Gestaltung von Printmedien. Dazu gehören Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Magazine und Bücher. Für Editorial Designer steht das Layout des gedruckten Mediums im Zentrum. Dieses gilt es zu strukturieren und visuell auszugestalten, um den Leser anzulocken, zu informieren, zu unterhalten und orientierend durch das Druckwerk zu führen.

Ihre Gestaltungsideen richten Editorial Designer je nach Medium und Zielgruppe aus. Immer wieder geht es um eine passende Anordnung von Text, Bild und Weißraum. Auch die Covergestaltung, die Definition eines Farbcodes sowie das Anlegen und die Pflege eines Layoutrasters für den einheitlichen Gesamteindruck eines Druckmediums gehören zu ihrer Tätigkeit. Dieses Raster gilt es mithilfe eines feinen Gespürs für Fotografie, Typografie, Satz, Größenverhältnisse et cetera ansprechend zu füllen.

Editorial Designer sind keine »Lonely-Runner«, sondern Teamplayer. Sie stehen in stetem Kontakt mit Redakteuren, Autoren, Illustratoren, Fotografen sowie anderen Grafikdesignern und Layoutern. In enger Absprache mit diesem Team wählen sie Fotografien aus und übersetzen die journalistische, literarische oder werberische Botschaft in eine einheitliche Gesamtanmutung, die zur guten Konsumierbarkeit des Lesestoffs führen soll.

Das Layout eines Druckwerks kann die unterschiedlichsten Genres und Zielgruppen bedienen. Auch Ansprüche an das Corporate Design des Verlags sind zu berücksichtigen. Insgesamt gilt es, feines Gespür für die Umsetzung und Wahrung eines einmal gefundenen Stils zu entwickeln. Das Erscheinungsbild muss stimmig und prägend sein und dabei immer wieder herausstechen. Nicht zuletzt spielt auch die serielle Wiedererkennbarkeit eines Druckwerks eine große Rolle.

mehr

Die schönsten Bücher Österreichs 2015

27.02.2016 - 13.03.2016

designforum Wien

Die Ausstellung zeigt die 15 schönsten Bücher aus über 200 Einreichungen im designforum Wien

mehr

Sarah Moon: Now And Then – einzigartiges Werk als Buch

Noch bis zum 21. Februar ist die bisher größte Sarah-Moon-Retrospektive zu sehen. Ein riesiger Erfolg – und jetzt ist auch der Katalog erschienen, der überrascht. mehr

Stiftung Buchkunst Call for Entries 2015

Her mit den schönsten Büchern!

Die Stiftung Buchkunst hat ihre Wettbewerbe Die Schönsten deutschen Bücher und Förderpreis für junge Buchgestaltung eröffnet.

mehr

So ein Buch hat man noch nicht gesehen: Das Schokodil

Milch+Honig designkultur aus München setzen eine Geschichte über das Anderssein genauso ungewöhnlich um … mehr

Anzeige

Wie man heikle Themen elegant und witzig bebildert

So schön und lustig kann Aufklärung über Dinge aussehen, über die sonst keiner offen spricht …

mehr

Auch so kann ein Kundenmagazin aussehen: Gotteswerk von Milch+Honig

Nice to meet you: Nach der preisgekrönten ersten Ausgabe von Gotteswerk, überrascht Milch+Honig erneut mit der Gestaltung des Kundenmagazins von Münchens ältester Druckerei. mehr

Warum es sich immer lohnt, in Hochschulmagazine zu gucken

Natürlich weil sie toll sind! Wir stellen in PAGE 1.2016 ein paar herausragende Hefte vor. Hier haben wir noch weitere Einblicke in einer Galerie gesammelt.

mehr

Dekonstruktion eines Landes

Die Masterarbeit »Welcome to UkrEuRu. Die mediale (De-)Konstruktion der Krise« von Anne Bauer bietet einen persönlichen Einblick in die (fast vergessene) Krisenregion.

mehr

Anzeige

Melancholie zum Anfassen

Die Diplomarbeit von Anne Deuter spürt Erinnerungen kunstvoll nach.

mehr

Porträt: Heidy Fernández Castillo, Preisträgerin des DAAD

Page gefällt …: Grafik- und Editorialdesign der Kubanerin Heidy Fernández Castillo von der Hochschule BURG,  die mit dem diesjährigen DAAD-Preis für ausländische Studierende ausgezeichnet wurde.

mehr

Cool und lecker: Streifzug durch Kreuzberg und Neukölln

Auf die St. Pauli Kiezküche, die bereits im letzten Jahr zeigte, wie ein Kochbuch auch aussehen kann, folgt jetzt ein kulinarischer Streifzug durch Kreuzberg und Neukölln – von Bollenfleisch zu Red Velvet Cake.

mehr

Fotobuch erstellen: Print-on-Demand-Services im Überblick

Wo kann man als Kreativer in Profi-Qualität online drucken lassen? Und wo bekomme ich Tipps rund ums Erstellen selbst?

mehr

Anzeige

Wie Art Direktorin Malin Schulz das neue Ressort der ZEIT gestaltete

Heute erscheint die DIE ZEIT nicht nur mit leicht überarbeiteter Typografie, sondern vor allem mit dem neuen Ressort »Z – Zeit zum Entdecken«. Die Art Direktorin Malin Schulz erzählt, warum Zeitungen heute so »magazinig« sind, ein Plakat als Aufmacher der Traum jedes Editorial Designers ist – und wie man überflüssige Geschmacksdiskussionen vermeidet. mehr

Eine tolle Art, einen Film zu präsentieren

Die Dokumentation »Cabeibusha – the curly gem« porträtiert die 9-fache Windsurfing-Weltmeisterin Sarah-Quita Offringa – und wird als USB-Stick und mit einem tollen, illustrierten Fotobuch veröffentlicht. mehr

Cooler Geschäftsbericht für coole Clubstiftung

Für die Hamburger Clubstiftung hat die Agentur loved einen neonfarbenen Geschäftsbericht gestaltet, der voller Bandzitate steckt und gleichzeitig auch ein Poster ist. mehr

Best-of Editorial-Design, Fotografie, Werbung: Die Lead Awards 2015

Die Jury des wichtigsten deutschen Kreativpreises hat getagt. Hier die Nominierten von der »Zeitung des Jahres« bis zum »CreativeLeader« und der Kampagne des Jahres. Ab Freitag sind sie in den Deichtorhallen zu sehen – und die Eröffnung sollte man nicht verpassen. mehr

Anzeige

25 Jahre PAGE DTP-Typometer

Seit 25 Jahren bewährt es sich, wenn es darum geht, Schriftgrößen und Zeilenabstände analog und damit verlässlich zu messen: Das PAGE DTP-Typomaß. mehr

Indiemagday: Es lebe die Magazinkultur!

Magazinliebhaber sollten sich den 30. August vormerken.

mehr