Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.

mehr

Wie man die Arbeit einer Filmproduktion in eine Identity verwandelt

Mexikos größte Indie-Filmproduktion hat ein so intelligentes wie cooles Erscheinungsbild bekommen, das deren wichtigste Werkzeuge zitiert. mehr

Ganz nah ran an die Schrift: Tolle, gezoomte Identity

Gerade ist Pentagram mit ihrem Redesign von Mastercard in aller Munde, da gibt es schon ihren neuen Clou: Die typografische Identity des Mega Design Festivals in London. mehr

Wie man Kommunikation in eine Identity verwandelt

So bildgewaltig wie intelligent: Das Grazer Designstudio Bruch zeigt in ihrem Erscheinungsbild für »Quer kommuniziert« genau das … mehr

Say Moin: Wie man L.A. und Hamburg in einer Identity verbindet

Auf Grund ihres großen Erfolges wurde aus der Postproduktion Juice.HAM jetzt brickbeach – mit Offices in Hamburg und Los Angeles und einem coolen Corporate Design von Karl Anders. mehr

Anzeige

Wie aus einer Fachbuchhandlung eine Bar wurde

65 Jahre lang kauften die Studierenden der Technischen Uni Darmstadt bei Wellnitz ihre Bücher, jetzt gibt es dort Snacks und Drinks – und ein Corporate Design, das die Historie des Ortes keineswegs aus den Augen verliert. mehr

Ein Museum erfindet sich neu – und Zeichen & Wunder das Erscheinugsbild dazu

Mit dem Werk des Expressionisten Heinrich Campendonk vergrößert sich das Stadtmuseum Penzberg und richtet sich neu aus. Die Münchner Agentur Zeichen & Wunder entwirft das passende Erscheinungsbild und verbindet darin Historie und Moderne. mehr

Typografie, Corporate Identity, Kristiania University College, Branding

Typografische Identity mit Ecken und Rundungen aus Norwegen

Mit dieser tribal language entstand ein ganz eigenes Alphabet.

mehr

Wie man ein Corporate Design mit ordentlich Beat versieht

The Playlist Company ist bekannt für ihr Musikmanagement und ihre ausgezeichneten Playlists. Deshalb ist in ihrem neuen Corporate Design ordentlich Musik drin. mehr

Anzeige

Wie ein Erscheinungsbild um die Ideale Europas ringt

Das Berliner Studio m23 von Fons Hickmann setzt das Motto der Theater Biennale »This is not Europe« so kritisch wie golden um. mehr

Alles neu bei Globetrotter – so ein radikales Redesign hat man selten gesehen

Nicht nur, dass Globetrotter erstmals eine Bildmarke erhält, auch Wortmarke, Typo und Farbwelt sind nicht mehr wiederzuerkennen …

mehr

CXI_16

08.06.2016 - 08.06.2016

Rin­glok­schup­pen Bie­le­feld

Die füh­rende Kon­fe­renz zum The­men­be­reich »Branding/Corporate Iden­tity« in Deutschland seit 2009. mehr

Instagram Logo, Logo Design, Logo, Instagram

Instagram Logo – neues Icon und App Design im Experten-Check

Austauschbar, modern, generisch, harmonisch oder einfach erwachsen: Was sagt die Community? PAGE hat nachgefragt …

mehr

Anzeige

Oslo City Bike: Diese Brand Identity hat einen ganz eigenen Charakter

Was haben ein Fahrrad und ein Gesicht gemeinsam? Ein illustriertes Brand Icon mit verschiedenen Emotionen …

mehr

Logo Design, Oi, Wolff Olins

Redesign für »Oi«: Mit Tönen ein personalisiertes Design kreieren

Wolff Olins und Onformative entwickelten ein User-generiertes Logo für das größte Telekommunikationsunternehmen Südamerikas.

mehr

Wie aus Stefan Sagmeister, Mirko Borsche und Erik Kessels schönste Muster werden

Für das Festival Forward entwickelte das Studio Zwupp ein Muster-gewaltiges Erscheinungsbild, das Formensprache und Design der Wiener Werkstätten in die Gegenwart übersetzt. mehr

Mutiges Erscheinungsbild: Ein offener Rahmen für die Staatsgalerie Stuttgart

KMS entwickelte neuen strategischen Ansatz fürs Corporate Design für eines der bedeutendsten Museen Deutschlands. PAGE befragte dazu Robert Meinolf Börsting (Design Director KMS TEAM).

mehr

Anzeige

Schon mal eine so elastische Identity gesehen?

Für Art UK, die weltgrößte Kollektion öffentlicher Kunst, entwickelte Pentagram nicht nur den Namen sondern auch die wunderbar gelenkige Visual Identity. mehr

So bringt man Alt und Jung visuell ansprechend zusammen

Miriam Schmalen hat für ihre Bachelorarbeit ein (echtes) soziales Netzwerk gegründet und es mit einer tollen Visual Identity inklusive flexiblem Logo versehen.

mehr