Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.

mehr

Die besten Visitenkarten

Mit Silberschnitt, in Wackeloptik, kunterbunt oder ganz reduziert, pompös gemustert, in den leuchtendsten Farben, in Prägedruck oder einfach selbst gestempelt: Visitenkarten haben auch in digitalen Zeiten nicht an Bedeutung verloren. Wir zeigen die kreativsten, schönsten und interessantesten …

mehr

Duden, Corporate Design, Corporate Identity, Logodesign, Branding

Endlich! Nach 17 Jahren bekommt der Duden ein frisches Erscheinungsbild

Wer hätte das gedacht: Spielerischer Markenrelaunch mit leichterem Logo und gestürztem Schriftzug …

mehr

Wie man das Corporate Design für einen Therapeuten auch gestalten kann

Symptome als Kumpel und der Therapeut als Weggefährte: Das Atelier Grand Berg gestaltet ein ganz besonderes Erscheinungsbild für einen AD(H)S-Therapeuten. mehr

No Corporate Design: Wie die documenta 14 mit ihrem Erscheinungsbild umgeht

Um das Prinzip des Corporate Design zu unterlaufen, haben gleich vier europäische Designbüros visuelle Elemente für die documenta 14 entworfen. mehr

Anzeige

Happy Birthday, Finnland!

Finnland wird 100! Zum Jubiläum gibt’s von Kokoro & Moi eine tolle Visual Identity für alle Feierlichkeiten.

mehr

Wie man Essen und Entertainment verbindet, zeigt Blok Design

Innovativ, leidenschaftlich und maßgeschneidert: Wie der Service von Eatertainment ist auch das Corporate Design, das die tolle Kreativagentur Blok Design entwickelte. mehr

So sollten Eigenmarken aussehen!

Die Produkte von Summerhill Market in Toronto werden dank tollem Labelling-System von Blok zum echten Hingucker.

mehr

Aus Kult wird eine Schrift: Der Pink Floyd Font

Pink Floyd und Grafikdesign sind eng verbunden. Die Schablonenlettern ihres legendären Animals Album erweiterte Pentagram New York jetzt zu einem Alphabet – und Corporate Design. mehr

Anzeige

El Salvador: Wie man ein Land rebrandet

Um El Salvador stärker ins Bewusstsein zu bringen, gestaltete die Designagentur Interbrand ein neues Corporate Design für das lateinamerikanische Land. mehr

Das ist modernes Corporate Design – flexibel, modular oder generativ

Welches die wachsenden Herausforderungen für Gestalter sind und welche besonders gelungenen Designs es derzeit gibt …

mehr

Strichpunkt; Brand Design; SportScheck; Rebranding

Rebranding für SportScheck – immer noch Orange

Erlebniswelten sind gefragt, das hat jetzt auch SportScheck für sich entdeckt.

mehr

Corporate Identity für CSS-Konferenz

Seit 2013 gibt es dieses Event, bei dem sich CSS-Enthusiasten zusammenfinden. Das Erscheinungsbild stammt von einem Visual/UX Designer …

mehr

Anzeige

Wie man die Corporate Identity für ein Orchester zum Klingen bringt

Das preisgekrönte Designstudio Lg2 hat das Orchestre symphonique de Québec mit einem neuen Erscheinungsbild versehen – mit einem Logo, das die Instrumente vereint und mit Motiven wie Musik. mehr

Logodesign, Logo, Design, Women's March, Strack Design, Visual Identity

Wie Gestalter gemeinsam das Logo des legendären Women’s March entwickelten

Es ist das Logo einer der momentan größten Bewegungen weltweit: Das Women’s March Logo, das pro bono und in weniger als einer Woche entstand. Wie es dazu kam … mehr

Visual Identity, Twice Studio, Baleapop

Wie die Corporate Identity des Baleapop Musikfestivals Gemeinschaft beschwört

Weil man sich auf einem Festival wie bei Stammesritualen verhält, spielt dieses Erscheinungsbild mit alten Riten, kombiniert mit modernem Style! mehr

Wie man eine Outdoormarke im Einklang mit der Natur gestaltet

Wie steht es eigentlich um die Nach­haltigkeit einer Branche, die sich auf die Nähe zur Natur beruft? Diese Bachelorarbeit nimmt Outdoormarken unter die Lupe.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: Bedow

PAGE gefällt …: Bedow, Designstudio aus Stockholm, das, frisch beim TDC New York gekrönt, Bücklinge ausquetschen lässt und Corporate Identities wie Uhren ticken. mehr

Packaging Design aus handgeschriebenen Notizen

Elegant, voller Wissen und mit kleinen Tintenflecken: Aus den Notizen des Sommeliers entwickelte die australische Designagentur Frost das Erscheinungsbild und Packaging eines ganz besonderen Shiraz. mehr