Branding

Täglich haben Verbraucher die Qual der Wahl – welcher Marke schenke ich mein Vertrauen? Das Überangebot an Produkten machte eine Orientierungshilfe nötig: So bezeichnet Branding die Gesamtheit der Maßnahmen und Strategien, um das eigene Produkt ins rechte Licht zu rücken.

Ein Brand ist eine Marke oder Markenzeichen. Es kann aber auch ein Produkt, ein Name, eine Person oder ein Symbol sein. Das Branding bezeichnet somit die Markenführung und ist für Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke zuständig. Marketingleute treiben einen Brand voran, machen die Marke bekannt, sorgen dafür, dass sich das Produkt fest in den Köpfen von Verbrauchern verankert. Die eigenen Produkte und Leistungen sollen sich von der Wettbewerbskonkurrenz abheben. Kurzum: Branding-Experten schaffen Werte für das Unternehmen und dessen Produkte.

Voraussetzung dafür ist eine gewisse Qualität des Produkts und sein daraus resultierender Erfolg. Nutzer verbinden mit einer Marke bestimmte Leistungen und Attribute, die ihnen eine Orientierung bieten. Dieses Vertrauen in das Markenversprechen bewegt den Verbraucher dazu, dieses oder jenes Produkt immer wieder zu konsumieren.

Dabei spielt auch die Wiedererkennung von Marken eine immens wichtige Rolle. Denn ohne diese könnten die Verbraucher die von ihnen bereits für gut befundenen Produkte im Überangebot kaum wiederfinden.

Typisches Beispiel für ein fest verankertes Markenprodukt ist der Markenname »Tempo«, der sich im allgemeinen Sprachgebrauch gegenüber dem ursprünglichen Wort »Papiertaschentuch« durchgesetzt hat. Ein Zeichen dafür, dass sich die Marke auf dem Markt etabliert hat. Sie baute bereits ein positives Markenimage bei den Adressaten auf und schaffte es, unverkennbar zu sein. Es ist gelungen, eine langjährige Erlebniskette seitens des Konsumenten zu erzeugen und zu verlängern.

Früher stand eine Marke für die verlässliche Qualität eines Produkts. Heute steht diese nicht mehr zwingend im Fokus. In den Vordergrund gestellt hat sich vielmehr der Wiedererkennungswert einer Marke. Qualität steht an zweiter Stelle. Denn: Gefälschte Produkte, die einer Qualitätsmarke nacheifern, haben sich längst etabliert.

Wie bedeutend sind Marken heute überhaupt noch? Die Wertschätzung von Qualitätsmarken ist weiterhin wichtig und der Einfluss ist groß. Trotz Markenimitation herrscht seitens der Konsumenten eine Wertschätzung für qualitativ hochwertige Produkte. Wer ein nachgemachtes Produkt erwirbt, ist sich dessen in den meisten Fällen bewusst.
Ob Premium- oder Billigsegment: Das Ziel von Branding ist es, den Produktumsatz zu fördern und den Markenwert des Unternehmens zu steigern.

mehr

Corporate Design für Caran d’Ache

BaseDesign gestaltete das neue Erscheinungsbild des legendären Schweizer Schreibgeräte-Herstellers Caran d’Ache.

mehr

Agenturporträt: Fuzzco

PAGE gefällt …: die Kreativagentur Fuzzco aus Charleston, South Carolina, die Buchstaben dampfen lässt, Energie gelb leuchten – und einen Würfel entwickelt hat, der dem Art Director Entscheidungen abnimmt …

mehr

Mini-Illustrationen auf Instagram

Das spanische Designstudio »Hey« ruft das EveryHey Projekt auf Instagram ins Leben und veröffentlicht dort regelmäßig Mini-Illustrationen.

mehr

Verbindung herstellen: Branding für Telgo

Hellblau wie der Himmel, gelb wie die Sonne und in schönster Bewegung: Die Agentur Br/Bauen entwickelt ein neues Corporate Design für die Telekommunikationsgesellschaft Telgo.

mehr

Anzeige

Cool Chic: Rebranding von Warp Records

HelloMe hat dem legendären Plattenlabel Warp Records eine neue, herrlich präsente Identität verpasst.

mehr

Rot wie Lobster: Pince & Pints

Bravo Company entwickelt ein Corporate Design für das Lobster-Restaurant »Pince & Pints«, das sich ganz um das Schalentier dreht – und um das Bier, das dazu serviert wird.

mehr

Agenturporträt: SÜD Studio für Visuelles

PAGE gefällt …: SÜD Studio für Visuelles aus Ravensburg, das auf kräftige Farben und persönliche Geschichten setzt und so wunderbare lebendige Designs entstehen lässt.

mehr

Einrichtungshaus Halbacht betreibt Storytelling

Das neue Erscheinungsbild des Einrichtungshauses »Halbacht« setzt auf Storytelling. Die Agentur Jäger & Jäger hat ein Corporate Design gestaltet, welches sich insbesondere durch sein reduziertes Signet auszeichnet.

mehr

Anzeige

Wozu kauft Adobe eine Bildagentur?

Es hat gute Gründe, dass der Publishing-Riese Adobe für 800 Millionen Dollar einen der größten Microstock-Anbieter erworben hat …

mehr

Logodesign für eine britische Gin-Marke

Ein Logo wie das berühmte Fenster einer Kathedrale: Wonder Stuff Studio entwarfen das Corporate Design für die Durham Distillery.

mehr

Farb-Branding eines Klinikums

Was Farbe kann zeigt das Rems-Murr-Klinikum in Winnenden, das sie zur Kommunikation und zum Branding nutzt - und so weit über sich hinaus leuchtet.

mehr

Porträt: Benoit Galangau

PAGE gefällt ...: die großartigen Corporate Designs von Benoit Galangau aus Monaco, der Fuchslogos einbrennt, Schlösser in Boxen packt und ein Orchester in leuchtendes Gelb taucht.

mehr

Anzeige

Markenkommunikation auf Facebook: 7 Tipps von Marc Wirbeleit

»Likes gehen nicht in den Laden und geben Geld aus«, so Marc Wirbeleit (Creative Strategist bei Facebook in Hamburg). Er verrät uns sieben Tipps für eine erfolgreiche Markenkommunikation.

mehr

Food Revolution? »The Brander« zeigt ungewöhnliche Food Marken

Das Auge isst immer mit. »The Brander – Food Edition« zeigt eine internationale Auswahl kulinarischer Food Marken und den Machern dahinter. Ist das Food Revolution?

mehr

Drei Fakten über YouTube von Oliver Rosenthal

»TV-Denke reicht nicht«, so Oliver Rosenthal (Industry Leader, Creative Agency bei Google Germany in Hamburg). Er verrät PAGE drei wichtige Fakten über YouTube.

mehr

Klein, aber OU – Corporate Design für die Nachhaltigkeit

(K)eine neue Verpackung, aber dafür ein neues Corporate Design für nachhaltigen Supermarkt – wir sprachen mit dem studentischen Designnetzwerk »sehen und ernten« über ihr neuestes Projekt.

mehr

Anzeige

Facebook und Google: Wilderer im Revier?

Facebook und Google steigen derzeit in die Beratung für Markenwerbung ein und erzeugen damit einigen Aufruhr bei den klassischen Werbeagenturen. Wir fragten die deutschen Köpfe von Facebooks Creative Shop und Googles Creative Agency Team: Wie viel vom Kuchen wollt ihr wirklich?

mehr

Employer Branding: Tipps fürs Social Web

Was sollten Unternehmen bei der Bewerberansprache im Web beachten? Experte Marco Luschnat – Geschäftsführer von AntTrail in Hamburg – verrät Regeln zum Thema Employer Branding fürs Social Web.

mehr