Branding

Täglich haben Verbraucher die Qual der Wahl – welcher Marke schenke ich mein Vertrauen? Das Überangebot an Produkten machte eine Orientierungshilfe nötig: So bezeichnet Branding die Gesamtheit der Maßnahmen und Strategien, um das eigene Produkt ins rechte Licht zu rücken.

Ein Brand ist eine Marke oder Markenzeichen. Es kann aber auch ein Produkt, ein Name, eine Person oder ein Symbol sein. Das Branding bezeichnet somit die Markenführung und ist für Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke zuständig. Marketingleute treiben einen Brand voran, machen die Marke bekannt, sorgen dafür, dass sich das Produkt fest in den Köpfen von Verbrauchern verankert. Die eigenen Produkte und Leistungen sollen sich von der Wettbewerbskonkurrenz abheben. Kurzum: Branding-Experten schaffen Werte für das Unternehmen und dessen Produkte.

Voraussetzung dafür ist eine gewisse Qualität des Produkts und sein daraus resultierender Erfolg. Nutzer verbinden mit einer Marke bestimmte Leistungen und Attribute, die ihnen eine Orientierung bieten. Dieses Vertrauen in das Markenversprechen bewegt den Verbraucher dazu, dieses oder jenes Produkt immer wieder zu konsumieren.

Dabei spielt auch die Wiedererkennung von Marken eine immens wichtige Rolle. Denn ohne diese könnten die Verbraucher die von ihnen bereits für gut befundenen Produkte im Überangebot kaum wiederfinden.

Typisches Beispiel für ein fest verankertes Markenprodukt ist der Markenname »Tempo«, der sich im allgemeinen Sprachgebrauch gegenüber dem ursprünglichen Wort »Papiertaschentuch« durchgesetzt hat. Ein Zeichen dafür, dass sich die Marke auf dem Markt etabliert hat. Sie baute bereits ein positives Markenimage bei den Adressaten auf und schaffte es, unverkennbar zu sein. Es ist gelungen, eine langjährige Erlebniskette seitens des Konsumenten zu erzeugen und zu verlängern.

Früher stand eine Marke für die verlässliche Qualität eines Produkts. Heute steht diese nicht mehr zwingend im Fokus. In den Vordergrund gestellt hat sich vielmehr der Wiedererkennungswert einer Marke. Qualität steht an zweiter Stelle. Denn: Gefälschte Produkte, die einer Qualitätsmarke nacheifern, haben sich längst etabliert.

Wie bedeutend sind Marken heute überhaupt noch? Die Wertschätzung von Qualitätsmarken ist weiterhin wichtig und der Einfluss ist groß. Trotz Markenimitation herrscht seitens der Konsumenten eine Wertschätzung für qualitativ hochwertige Produkte. Wer ein nachgemachtes Produkt erwirbt, ist sich dessen in den meisten Fällen bewusst.
Ob Premium- oder Billigsegment: Das Ziel von Branding ist es, den Produktumsatz zu fördern und den Markenwert des Unternehmens zu steigern.

mehr

So großartig kann das Branding eines Fitnessstudios aussehen

Typografisches Turnen: Für ein Fitness-Studio in Buenos Aires gestaltete Julián Villagra die Identity aus Buchstaben, Zahlen und Piktogrammen. mehr

WomenNotObjects, Kampagne, Advertising, Werbung, Werbeindustrie

We are #WomenNotObjects

Eine Kampagne, die die Werbeindustrie aufgrund ihrer sexistischen Darstellungen weiblicher Körper zu Gunsten von Marketingzwecken anprangert, kursiert derzeit durchs Netz und sorgt für Aufsehen.

mehr

Packaging Design, Farm Design, Cane Juice, Grand Bay

Ein Packaging Design so schön wie »jeden Tag Urlaub haben«

Hommage an einen exotischen Vogel oder Urlaubs-Feeling im Alltag mit Packaging Design …

mehr

Wie sich auch Marken auf die Generation Y einstellen

Wie erreicht man diese Generation mit Produkten und Marken und welche Rolle kann Design dabei spielen? Christine Lischka, Managing Director bei Serviceplan Design Hamburg, über Marken von heute …

mehr

Anzeige

Fastfood goes Fashion: Wird McDonald’s mit diesem neuen Packaging attraktiver?

Der Fastfood-Riese hat sich einem Rebranding unterzogen. Wer’s gut finden soll …

mehr

Wie man Gegensätze in einer Brand Identity einfängt

Die Schuhmarke Arrels aus Barcelona kommt gleichzeitig bunt und zweifarbig daher. Warum das so ist …

mehr

In die Tüte gesprochen: Jetzt räumt Volkswagen den Marken-Keller auf

»Es rächt sich eben, wenn unter Marke nur Label verstanden wird«, Christian Prill, Partner Brand Strategy bei Factor, über die Markenpositionierung von VW …

mehr

In die Tüte gesprochen: London calling. Brand-Stores gegen Retouren-Wahnsinn

»Der Handel online wie offline muss sich neu erfinden«, so Christian Prill, Partner Brand Strategy bei Factor …

mehr

Anzeige

In die Tüte gesprochen: Wie lange wärmt das Feuer auf dem Flatscreen?

»Tatsächlich ist das Motel One-Konzept das Beispiel eines erfolgreichen Downgradings« – PAGE-Kolumne von Christian Prill, Partner Brand Strategy bei Factor …

mehr

Herzlich Willkommen bei PAGE! Aktuell: Fußball & Design

Wie gestaltet man treffsicher Erscheinungsbilder für Fußballclubs und ihre Anhänger? Das und vieles mehr erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von PAGE. Hier eine kleine Leseprobe zum Gratis-Download …

mehr

In die Tüte gesprochen: Marken-Beobachtungen auf dem Schulhof

»Eene, meene, muh, und weniger Marktanteil hast Du« – PAGE-Kolumne von Christian Prill, Partner Brand Strategy bei Factor …

mehr

Branding-Video: So stark haben sich manche Marken verankert

Welche Unternehmen erkennen Sie wieder?

mehr

Anzeige

In die Tüte gesprochen: Online-Händler beschädigen Marken

Eine PAGE Kolumne von Christian Prill, Partner Brand Strategy bei Factor: »Es wird Zeit, dass die Markenhersteller das Thema Marke am Touchpoint Wohnzimmer aufnehmen« …

mehr

Rege Diskussion über das neue Logo von Google – das sagt die Designbranche

Wir haben Jürgen Siebert (fontblog.de), Benjamin Klöck (hw.design gmbh), Olaf Stein (Factor Design) und viele mehr zu Wort kommen lassen …

mehr

Ein Corporate Design, das Sehnsüchte weckt

Das Logo ist ein Seepferdchen und in der Getränkekarte gibt es ein Zitat von Rainer Maria Rilke …

mehr

Farben schmecken: Das Pantone Cafe Monaco

Blau wie der Himmel über Monaco, Pistazienfarben wie das Éclair: In Monaco kann man sich jetzt im Pantone Café einen bunten Nachmittag machen. mehr

Anzeige

Die Oper Köln zeigt, wie bunt ernste Musik sein kann

Farbenfroh, fröhlich und anspielungsreich:  die Oper Köln startet mit kunterbuntem Erscheinungsbild des Studios formdusche in die neue Spielzeit. mehr

Wie Scholz & Friends mit CarUnity das Carsharing revolutioniert

Wer teilt, fährt besser: Scholz & Friends führen den ungewöhnlichen Kurs von Opel fort, entwickeln die Carsharing App CarUnity mit und kreierten zum Launch eine kunterbunte Kampagne. Denn, Carsharing ist das neue Airbnb, wie vor kurzem auch Mini zeigte … mehr