Branding

Täglich haben Verbraucher die Qual der Wahl – welcher Marke schenke ich mein Vertrauen? Das Überangebot an Produkten machte eine Orientierungshilfe nötig: So bezeichnet Branding die Gesamtheit der Maßnahmen und Strategien, um das eigene Produkt ins rechte Licht zu rücken.

Ein Brand ist eine Marke oder Markenzeichen. Es kann aber auch ein Produkt, ein Name, eine Person oder ein Symbol sein. Das Branding bezeichnet somit die Markenführung und ist für Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke zuständig. Marketingleute treiben einen Brand voran, machen die Marke bekannt, sorgen dafür, dass sich das Produkt fest in den Köpfen von Verbrauchern verankert. Die eigenen Produkte und Leistungen sollen sich von der Wettbewerbskonkurrenz abheben. Kurzum: Branding-Experten schaffen Werte für das Unternehmen und dessen Produkte.

Voraussetzung dafür ist eine gewisse Qualität des Produkts und sein daraus resultierender Erfolg. Nutzer verbinden mit einer Marke bestimmte Leistungen und Attribute, die ihnen eine Orientierung bieten. Dieses Vertrauen in das Markenversprechen bewegt den Verbraucher dazu, dieses oder jenes Produkt immer wieder zu konsumieren.

Dabei spielt auch die Wiedererkennung von Marken eine immens wichtige Rolle. Denn ohne diese könnten die Verbraucher die von ihnen bereits für gut befundenen Produkte im Überangebot kaum wiederfinden.

Typisches Beispiel für ein fest verankertes Markenprodukt ist der Markenname »Tempo«, der sich im allgemeinen Sprachgebrauch gegenüber dem ursprünglichen Wort »Papiertaschentuch« durchgesetzt hat. Ein Zeichen dafür, dass sich die Marke auf dem Markt etabliert hat. Sie baute bereits ein positives Markenimage bei den Adressaten auf und schaffte es, unverkennbar zu sein. Es ist gelungen, eine langjährige Erlebniskette seitens des Konsumenten zu erzeugen und zu verlängern.

Früher stand eine Marke für die verlässliche Qualität eines Produkts. Heute steht diese nicht mehr zwingend im Fokus. In den Vordergrund gestellt hat sich vielmehr der Wiedererkennungswert einer Marke. Qualität steht an zweiter Stelle. Denn: Gefälschte Produkte, die einer Qualitätsmarke nacheifern, haben sich längst etabliert.

Wie bedeutend sind Marken heute überhaupt noch? Die Wertschätzung von Qualitätsmarken ist weiterhin wichtig und der Einfluss ist groß. Trotz Markenimitation herrscht seitens der Konsumenten eine Wertschätzung für qualitativ hochwertige Produkte. Wer ein nachgemachtes Produkt erwirbt, ist sich dessen in den meisten Fällen bewusst.
Ob Premium- oder Billigsegment: Das Ziel von Branding ist es, den Produktumsatz zu fördern und den Markenwert des Unternehmens zu steigern.

mehr

Melville Brand Design entwickelt Magazin für Agentur Periscope

Die Berliner Agentur Periscope bringt das erste Magazin über die von ihnen vertretenen Fotografen und Illustratoren heraus.

mehr

Notizbücher im Dirndl-Look

Von der Büttenpapierfabrik Gmund kommen schöne Notizbücher im Dirndl-Outfit.

mehr

Femme Fatale im Endzeit-Look: Evan Rachel Wood in Frank Millers »Gucci Guilty« Spot

Von »Sin City« zu »Gucci Guilty«: Comicvisionär und Underground-Star Frank Miller drehte einen neuen Gucci-Spot – mit den Hollywood-Rookies Evan Rachel Wood und Chris Evans.

mehr

Ansichtssache: neue Taschenserie von Freitag

Freitag hat die neue Taschenserie Reference herausgebracht. PAGE-Redakteurin Wiebke Lang hofft, dass sie ein Flop wird – denn die neuen Modelle lassen den Träger ziemlich alt aussehen

mehr

Anzeige

Persos bei der Peter Schmidt Group

Zwei Jahre nach seinem Einstieg bei der Peter Schmidt Group zieht Sascha Zolnai auf die Führungsebene der Agentur.

mehr

The Brand Union stockt auf

Dr. Alexander Schubert, Chief Execution Officer bei The Brand Union in Hamburg, hat sein Team kräftig aufgestockt.

mehr

Ganz in weiß: Draftfcb setzt Varta in Szene

Was muss eine Autobatterie alles leisten? Draftfcb zeigt Händlern und Werkstätten in einem strahlend weißen Film, was die Varta kann.


mehr

Condé Nast steigt mit Vogue und GQ in die Gastronomie ein

Die schwangere Claudia Schiffer nackt auf dem Cover der Vogue – das war sicherlich eine der aufmerksamkeitsstärksten Titelleistungen aus den vergangenen Monaten. Die Vogue-Mutter Condé Nast will sich aber nicht ausschließlich auf die Kraft ihrer gedruckten Publikationen verlassen. In unserer aktuellen Printausgabe PAGE 09.2010 berichten wir ausführlich über Vogues Auftritt für das iPad – aber auch über digitale Aktivitäten gehen die Ambitionen des Medienhauses hinaus.

mehr

Anzeige

Justin Timberlake wird Werberegisseur

Justin Timberlake ist längst nicht mehr nur Popstar. Nachdem bekannt wurde, dass er eine tragende Rolle in der Verfilmung des Lebens von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg übernimmt, versuchte sich Timberlake jetzt auch noch als Werberegisseur. Und zwar für seine eigene Tequila-Marke.

mehr

Knallbunt und erfolgreich: Ray-Ban-Ads von Cutwater als Plakate und Spots

Die Wayfarer von Ray Ban ist das Must-have dieser Sonnensaison und wird von der Agentur Cutwater aus San Francisco so knallbunt wie erfolgreich vermarket. Auf Facebook begrüßte Ray Ban jetzt den einmillionsten Fan.

mehr

Baldauf in Meissen

Auf höchst ungewöhnliche Weise hat Fotograf Joachim Baldauf Meissner Porzellan in einer Reihe von Fotos inszeniert, die noch bis 31. Oktober in einer Ausstellung an einem ebenso malerischen wie geschichtsträchtigen Ort zu sehen sind: der Albrechtsburg Meissen.

mehr

Accord Alternate

Der indische Designer Aakash Soneri hat eine gut ausgebaute Schrift mit Hybridantrieb entwickelt.

mehr

Anzeige

Miele die Küche wurde Warendorf – jetzt mit neuem Webauftritt von kms team

Das KMS TEAM hat das Erscheinungsbild des Kücheneinrichters Warendorf neu gestaltet. Jetzt ist auch die Website online.

mehr

Geschenkeautomat mit Design-Souvenirs

Wer in diesen Tagen den Berliner Hauptbahnhof durchquert, der dürfte, vielleicht auf der Suche nach einem Getränkeautomat, am „berlinomat“ hängen bleiben.

mehr

Branding mittels Architektur – der neue AUDI Urban Future Award

Mit Hilfe von Architektur und namhafter Architekten zu einer Marke werden – der so genannte Bilbao-Effekt steht inzwischen in fast jeder größeren Stadt. Doch nun haben auch Unternehmen wie AUDI das Potential von Architektur entdeckt und mischen mit einem großen, erstmalig ausgerufenen Award nicht nur in der Stadtplanung mit.

mehr

The Kate touch

Wenn Sie noch nicht wissen, was ein „Twiller“ ist, dann sollten Sie an dieser Stelle weiter lesen. Schließlich haben wir extra einige Zeit gewartet, um ganz sicher zu gehen …


mehr

Anzeige

Ikeas kleine Ikone

Mit dem neuen TV-Spot feiert IKEA seine unscheinbare Allzweckikone: das Teelicht. Von der Hamburger Agentur Grabarz & Partner realisiert, soll der 30-Sekünder darstellen, was die Marke IKEA ausmacht.

mehr

Russische Zukunftsträume

Bei den Winterspielen in Vancouver im Februar launcht die internationale Agentur Interbrand, die den Pitch um das Erscheinungsbild für die Olympischen Winterspiele 2014 im russischen Sotchi gewonnen hatte, ihre neue CI-Lösung.

mehr