Branding

Täglich haben Verbraucher die Qual der Wahl – welcher Marke schenke ich mein Vertrauen? Das Überangebot an Produkten machte eine Orientierungshilfe nötig: So bezeichnet Branding die Gesamtheit der Maßnahmen und Strategien, um das eigene Produkt ins rechte Licht zu rücken.

Ein Brand ist eine Marke oder Markenzeichen. Es kann aber auch ein Produkt, ein Name, eine Person oder ein Symbol sein. Das Branding bezeichnet somit die Markenführung und ist für Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke zuständig. Marketingleute treiben einen Brand voran, machen die Marke bekannt, sorgen dafür, dass sich das Produkt fest in den Köpfen von Verbrauchern verankert. Die eigenen Produkte und Leistungen sollen sich von der Wettbewerbskonkurrenz abheben. Kurzum: Branding-Experten schaffen Werte für das Unternehmen und dessen Produkte.

Voraussetzung dafür ist eine gewisse Qualität des Produkts und sein daraus resultierender Erfolg. Nutzer verbinden mit einer Marke bestimmte Leistungen und Attribute, die ihnen eine Orientierung bieten. Dieses Vertrauen in das Markenversprechen bewegt den Verbraucher dazu, dieses oder jenes Produkt immer wieder zu konsumieren.

Dabei spielt auch die Wiedererkennung von Marken eine immens wichtige Rolle. Denn ohne diese könnten die Verbraucher die von ihnen bereits für gut befundenen Produkte im Überangebot kaum wiederfinden.

Typisches Beispiel für ein fest verankertes Markenprodukt ist der Markenname »Tempo«, der sich im allgemeinen Sprachgebrauch gegenüber dem ursprünglichen Wort »Papiertaschentuch« durchgesetzt hat. Ein Zeichen dafür, dass sich die Marke auf dem Markt etabliert hat. Sie baute bereits ein positives Markenimage bei den Adressaten auf und schaffte es, unverkennbar zu sein. Es ist gelungen, eine langjährige Erlebniskette seitens des Konsumenten zu erzeugen und zu verlängern.

mehr

Wie das Designstudio Bruch einen steirischen Obstbauern charmant in Szene setzt

Leuchtendes Rot, ein Schriftzug in Hanglage und malerische Illustrationen: Das Grazer Designstudio Bruch – Idee&Form verwandelt das Packaging für den steirischen Obstbauern Ledinegg in einen Hingucker. mehr

Echt unecht

Im Fake-Zeitalter müssen Marken mehr denn je authentisch auftreten – und scheitern dabei oft kläglich.

mehr

Branding, Illustration, Werbung, Kommunikationsdesign, kreative Berufe, Werbemittel, Verpackungsdesign, Grafikdesign

Illustration meets Brand Design: So funktioniert der Werbetrend

Darum sind Illustrationen so angesagt in Werbung, Packaging, Webdesign und Co. Plus Akquise- und Recruiting-Tipps für Illustratoren & Agenturen. mehr

Schrift ist nicht zwingend günstiger als Bilder

Klar, man kann einen Free-Font aussuchen – von denen es ja durchaus auch welche mit Qualitätsanspruch gibt – und schnell ein typografisches Signet stricken. Viel günstiger geht es wahrscheinlich nicht. mehr

Anzeige

Corporate Font – ja oder nein?

Egal, ob Typo in einem Branding die Haupt- oder nur eine Nebenrolle spielen soll – immer steht auch die Frage im Raum: eine Schrift von der Stange nehmen oder sich eine auf den Leib schneidern lassen. Hier die Vor- und Nachteile auf einen Blick!

mehr

So entstand das Minty Logo

Minty heißt ein neuer Anbieter von Stock-Illustrationen aus der Slowakei. Ihr eigenes Logo zu entwerfen, war für die drei Gründer ein hartes Stück Arbeit. mehr

We are Machina: Branding als Abschlussarbeit

Stilvoll reduziert und rundum gedacht: Diese Abschlussarbeit erfindet eine ganz neue Fashion-Marke.

mehr

Logos von Start-ups

Bei der Entwicklung von Startup Signets muss es schnell gehen. mehr

Anzeige

Corporate Design, Corporate Identity, Logo Design, World Design Weeks

Logo und Identity für Kreativ-Netzwerk World Design Weeks

Inspiration war der Neigungswinkel der Erdachse!

mehr

Open-Source-Branding

Unser Kolumnist Jürgen Siebert beobachtet einen faszinierenden Wandel in der Marken­entwicklung – mit Mozilla und Audi als Vorreitern.

mehr

Ein Hoch auf typografische Brandings!

Buchstaben können einer Marke ein unverwechselbares Gesicht geben.

mehr

Typografie, Branding, Rebranding, Logo Design, Corporate Design

PAGE 08.2017 ist da! Mit dem Schwerpunkt Markentypografie & Hausschriften

Typografisches Branding hat viele Facetten. In diesem Heft sprechen erfahrene Schriftgestalter und Branding-Experten über Marken- und Corporate Design mit Schrift. mehr

Anzeige

Ein Buch für Porsche-Fans …

… und für Fans von Corporate Design der fünfziger, sechziger und siebziger Jahre

mehr

Sony gibt seinen Corporate Font frei

Unter dem Namen SST bringt Monotype die zeitlose Sans Serif Familie auf den Markt. Mit ihrer Unterstützung von fast 100 Sprachen ermöglicht sie Marken einen globalen Auftritt. mehr

Duden, Corporate Design, Corporate Identity, Logodesign, Branding

Endlich! Nach 17 Jahren bekommt der Duden ein frisches Erscheinungsbild

Wer hätte das gedacht: Spielerischer Markenrelaunch mit leichterem Logo und gestürztem Schriftzug …

mehr

Branding mit Illustrationen bringt Nachbarn zusammen

Für »Musik von den Elbinseln« entwickelte Sarah Roloff ein illustriertes Erscheinungsbild – inspiriert von PAGE!

mehr

Anzeige

Gestaltung dient nur dazu, Sachen hübsch zu machen? Design ist politisch!

Warum, das steht in PAGE 07.2017 mehr

Branding, Retaildesign

Der Pop-up-Hype

Pop-up-Stores sind als Branding-Tool ein echter Dauerbrenner. Warum nur? mehr

Früher stand eine Marke für die verlässliche Qualität eines Produkts. Heute steht diese nicht mehr zwingend im Fokus. In den Vordergrund gestellt hat sich vielmehr der Wiedererkennungswert einer Marke. Qualität steht an zweiter Stelle. Denn: Gefälschte Produkte, die einer Qualitätsmarke nacheifern, haben sich längst etabliert.

Wie bedeutend sind Marken heute überhaupt noch? Die Wertschätzung von Qualitätsmarken ist weiterhin wichtig und der Einfluss ist groß. Trotz Markenimitation herrscht seitens der Konsumenten eine Wertschätzung für qualitativ hochwertige Produkte. Wer ein nachgemachtes Produkt erwirbt, ist sich dessen in den meisten Fällen bewusst.
Ob Premium- oder Billigsegment: Das Ziel von Branding ist es, den Produktumsatz zu fördern und den Markenwert des Unternehmens zu steigern.