Apps

Kaum vorstellbar, aber es gab eine Zeit, in der der Mobiltelefoniemarkt stagnierte. Ungefähr 2007 war das. Apple brachte gerade das erste iPhone heraus, auf ihm die Mobilvariante des Desktop-Betriebssystems Mac OS. Das iOS sollte alles verändern: Steve Jobs’ legendärer Satz auf der MacWorld-Keynote 2007 (»This is one device, and we are calling it iPhone«) gab den Auftakt für Design und Entwicklung abertausender kleiner Anwendungen, deren mobilen Betrieb Apple User seither für selbstverständlich halten. Und nicht nur sie – schnell zog Google mit seinem eigenen mobilen Betriebssystem Android nach und eröffnete den Mitbewerber zu Apples App Store: den App Market, heute Google Play; Microsoft folgte mit Windows Mobile.

Ganz gleich ob Smartphone, iPhone oder Windows Phone – die Apps haben nicht nur unser digitales Nutzungsverhalten revolutioniert, sondern auch neue Arbeitsweisen und -welten geschaffen; die Kreativbranche kann ein Lied davon singen, denn sie nutzt nicht nur Apps, um kollaborative Arbeitsformen auszureizen, sondern konzipiert und gestaltet sie auch. PAGE berichtet regelmäßig über neue, hilfreiche Apps für Kreative und gibt Einblicke in Konzeption und Design neuer bemerkenswerter mobiler Anwendungen für alle Nutzergruppen, erklärt ihre Use Cases und User Experience.

mehr

So ein Spielzeitheft hat man noch nicht gesehen

In dem neuen Spielzeitheft für das Staatstheater Mainz lässt die Berliner Agentur Neue Gestaltung die Seiten in Bewegung geraten … mehr

Kostenlose Texterkennung per App

Update der Scan-App integriert OCR. mehr

Masterarbeit mit tollem Konzept einer Shopping-App für den lokalen Handel

Eine zentrale App, mit der man in mehreren Geschäften des örtlichen Handels einkaufen kann – dieses No-Line-Commerce-Konzept entstand als Klickdummy im Rahmen einer Masterarbeit.

mehr

Fast wie Leonardo

Die App Myvinchy hilft beim präzisen Zeichnen.

mehr

Anzeige

Mit Gefühl: Grafikdesigner launcht Frida Kahlo Emojis

Die Selbstporträts von Frida Kahlo sind so gefühlvoll wie Emojis es sein möchten. Deshalb launchte ein Grafikdesigner aus Los Angeles die FridaMojis, jetzt zum kostenlosen Download. mehr

Ist das nötig? Fitness-Tracker für Manneskraft

Die Wearables halten im Schlafzimmer Einzug: mit dem i.Con, für das es bereits mehr als 98.000 Vorbestellungen gibt. mehr

9 Zeichen-Apps für iPad und iPhone im Test

Billige Zeichen-Apps sollte man auch als Profi keinesfalls verschmähen. Das findet zumindest Julien Martin …

mehr

Spielend lernen: Lustige App für Kinder ab 2 Jahren

Das vielfach ausgezeichnete Kinderbuch »Eins zwei drei Tier« von Illustratorin Nadia Budde gibt es jetzt auch als App.

mehr

Anzeige

George Washington ermahnt Donald Trump – per App

Pünktlich zur Amtseinführung spricht der erste US-Präsident zu seinem umstrittenen Nachfolger

mehr

Die 8 schönsten Sticker-Sets von Illustratoren

Ungewöhnliche Sticker für iMessage gesucht? Das Kreative Haus, Christoph Niemann oder Jeremyville haben schicke Sticker für iOS parat.

mehr

Mit dieser App erstellt man präzise Entwürfe auf dem iPad

Die Anwendung funktioniert auch mit dem Apple Pencil.

mehr

Wort-Bild-Puzzle

Wer Lust am Puzzeln und Collagen kleben hat, der sollte unbedingt die iOs App Urban Poetry ausprobieren. mehr

Anzeige

Diese App zaubert Lichteffekte im Raum

ClubRoom setzt auf Projection Mapping über ein intuitives Interface.

mehr

Märchen-App mit Lern-Effekt

»The Snow Fox« von AKQA wird über die Stimme gesteuert – und eignet sich perfekt für gemütliche Lese-Sessions mit den Kleinen zwischen den Jahren.

mehr

Fix eine eigene Schrift gestalten

Mit der iOS App Tinkafont von Eike Dinger und Florian Gmeiner wird jeder zum Typedesigner. mehr

iMessage-Sticker mit witzigen Charakteren

Über die Aktion »Das kreative Haus« mit seinen lustigen Illustrationen hat PAGE schon mehrfach berichtet – jetzt gibt’s die Charaktere auch als Sticker.

mehr

Anzeige

Kamera-App jetzt mit CC-Anschluss

Die All-in-One-Fotosuite Procamera will mit neuen Features bei Profis punkten. mehr

Out of Office: Tolle Idee für eine App

Ein Instagram-Mashup macht langweilige Abwesenheitsnotizen spannend

mehr