Apple

Apple ist ein multinationales Unternehmen, das Computer, Smartphones und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Software produziert. Firmensitz ist Cupertino in Kalifornien, USA. Apple wurde am 1. April 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne gegründet. Im Januar 2010 verfügte Apple über 284 Filialen in zehn Ländern sowie einen internationalen Onlineshop, über den alle Produkte vertrieben werden. Damit gehört Apple zu den zehn weltgrößten Firmen.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme trat Steve Jobs von seinem CEO-Posten zurück. Sein Nachfolger wurde der frühere COO Tim Cook. Im September 2014 stellte Cook auf der jährlichen Apple Keynote die Apple Watch vor, die 2015 auf den Markt kommen soll.

Das zur Ikone gewordene Logo von Apple, die Silhouette eines angebissenen Apfels in Regenbogenfarben, wurde 1977 von Designer Rob Janoff entworfen. Seit 1998 wird das Logo nur noch einfarbig benutzt, heute ist es meist farblos und hebt sich nur durch seine Oberflächenstruktur vom jeweiligen Untergrund ab.

Apples Personal-Computer-Pionier Lisa aus dem Jahre 1983 verfügte als Erster seiner Art über ein Betriebssystem mit grafischer Benutzeroberfläche. Auch der iMac-Vorläufer Macintosh ebnete den erfolgreichen Weg für Apple.

Fast scheint es, als wären diese Apple-Legenden angesichts des rasanten Aufstiegs nach den Krisenjahren in den 1990ern in Vergessenheit geraten.
Heute zählen zu Apples bekanntesten Hardware-Produkten der Computer iMac, der tragbare Musikplayer iPod, das Smartphone iPhone sowie das Tablet iPad. Seine Geräte, deren Design funktional, klar und schnörkellos ist, lässt Apple von Vertragspartnern zumeist seit vielen Jahren in China fertigen. Apple-Geräte laufen unter dem eigenen Betriebssystem OSX beziehungsweise iOS bei Mobilgeräten. Auch in den Apple Stores wird besonderer Wert auf Funktionalität und schlichtes Design gelegt: Es gibt wenige Regale und keine Aufsteller oder Ähnliches. Stattdessen sind alle Apple-Produkte ausgestellt und können ausprobiert werden; viele Mitarbeiter beantworten Fragen und nehmen Reparaturen und Umtausche vor.

Populäre Software von Apple ist zum Beispiel die Multimedia-Suite iLife mit der Musiksoftware GarageBand, dem Videoschnittprogramm iMovie und der Bildverwaltung iPhoto; außerdem das Bildbearbeitungsprogramm Aperture oder das Videoschnittprogramm Final Cut Studio. Apple verfügt auch über einen eigenen Multimedia-Hub: iTunes. Der Medienbrowser kann sowohl über einen beliebigen Browser als auch über die iTunes-App sowie ein Programm für OS X oder Windows gestartet werden. iTunes ist notwendig, um Mediendateien in der lokalen Mediathek auf dem Computer mit Mobilgeräten zu synchronisieren, und verfügt über eine Anbindung an Apples iTunes-Shopsystem. Apps für OS-X- und iOS-Produkte vertreibt Apple exklusiv über iTunes und den 2008 gegründeten App Store. Über den teils kostenlosen Cloud-Computing-Dienst iCloud kann der Nutzer zum Beispiel E-Mails, Termine, Kontakte und Fotos seiner Apple-Endgeräte synchronisieren.

Apps, die von Drittanbietern angeboten werden, überprüft die Firma vor der Veröffentlichung im App Store auf eine Reihe von technischen und inhaltlichen Kriterien. Weil regelmäßig Programme vom Verkauf im App Store ausgeschlossen werden, sehen Kritiker in dieser Kontrolle eine Zensur.

mehr

Willkommen in 2007

Apple.com präsentiert eine neue Start-Grafik. Die ersten 30 Jahren sollen lediglich den Anfang markieren. 'The first 30 years were just the beginning. Welcome to 2007.' Ein schwarzer Apfel verdeckt eine Lichtquelle. In gut einer Woche wird Apple zur

mehr

Will it blend?

W

Interface ohne Auflösung

Wenn man die Apple-Anwendungen Safari, Mail und iTunes öffnet und sich mit Druck auf F9 in Exposé die Fenster der Programme anschaut, dann stimmt etwas nicht. Man merkt, dass Apple nicht recht weiss, in welche Richtung das Interface

mehr

Aufwachen mit dem iPod

Gibts einen besseren Start in den Tag als mit der eigenen Playlist? Wohl kaum, daher hat SDI Technologies den iH5, einen iPod Radiowecker entwickelt, der hierzulande sehr erfolgreich ist. Mit dem iH26 kommt jetzt für unterwegs der kleine Bruder

mehr

Anzeige

Nachschub für iPod Zocker

Electronic Arts hat im iTunes Music Store zwei neue Spiele für den iPod veröffentlicht. Klick-Wheel-begeisterte Zocker können sich die Feiertage mit Royal Solitaire oder der japanischen Zahlenpuzzelei Sudoku versüßen. Ersteres

mehr

Kartenleser im ExpressCard-Slot

Gleich mit fünf gängigen Formaten von Speicherkarten soll der Kartenleser für den ExpressCard-Slot vom MacBook Pro zurechtkommen. Einen derartigen Adapter stellt Griffin Technology jetzt vor. Der ExpressCard/34 5-in-1 ist eine

mehr

Zeitschrift für den iPod

EOL bei Apple iSight

Auch in den USA hat Apple nun die Chat-Kamera Apple iSight aus dem Programm genommen. In Europa gibt es die Kamera seit Ende Juni nicht mehr. Das liegt in der EU an der RoHS-Richtlinie, die Produkte mit gefährlichen Stoffen aus dem Handel

mehr

Anzeige

iSoundCap für iPod nano und shuffle

Ein originelles Zubehör für den iPod nano oder iPod shuffle könnte die iSoundCap sein. Das ist eine Schirmmütze oder eine Baseball-Kappe mit Tasche für den iPod. Die langen Kopfhörerkabel werden aufgerollt ebenfalls an den

mehr

15 Wünsche für Leopard

15 Dinge sollte Apple am Mac OS X ändern. Von der Anzeige des aktuellen Datum bis zu schnelleren Reaktionen des Finder ist für jeden etwas dabei. So sollten sich Widgets als Schreibtischhintergrund ablegen lassen. Die Liste stammt von Scot

mehr

iTunes: 22 Songs pro iPod

Das DRM bedrohe den Download-Markt für digitale Musik. Daher brechen bei Apple iTunes die Umsätze ein. Der Dienst theregister.co.uk verpackt es in der Headline, die Verkäufe kollabierten. Markforscher von Forrester hätten Einblick

mehr

iSight: um die Ecke

Die beim MacBook und MacBook Pro integrierte iSight ist auf das Geschehen vor dem Schirm ausgerichtet. Nun hat eine Firma namens Ecamm Network eine gute Idee: Huckleberry. Ein Spiegel, der beim MacBook und MacBook Pro aufgesetzt wird, läßt die

mehr

Anzeige

Weiße Autos wegen iPod

Weiß kann nach schwarz und silber zur dritten wichtigen Lackfarbe auf dem Automarkt werden. Das soll auch am iPod liegen. Dies berichtet das Hamburger Abendblatt und beruft sich dabei auf Farbdesigner Mark Gutjahr vom Lackhersteller BASF Coatings.

mehr

USB-Adapter für iPod shuffle 2G

I

Greenpeace: Apple unternimmt nichts

In einem aktuellen Ranking von Greenpeace fällt Apple auf den letzten Platz zurück. Die Kampagne 'Greener Electronics' setzt sich ein für saubere elektronische Geräte. Die Greenpeace News verkünden nun von ersten Fortschritten,

mehr

iPod Kopien kommen in Umlauf

Vor täuschend echt nachgemachten iPods warnt der französische Dienst MacBidouille. Sie tauchten in Thailand auf. Die Bilder zeigen einen iPod Clone. Obwohl das Click-Wheel nicht dem Original entspricht, prangt auf der Rückseite ein

mehr

Anzeige

Mac, PC, Vaio

Die Claims in der Apple Kampagne 'Get a Mac' werden bei Sony aufgegriffen und fortgeführt. Beworben wird das Vaio-Notebook. Die Geräte der Serie VAIO C werden als Nicht-PC PC bezeichnet. Es mache mehr Spaß mit einem Vaio und bunter sei es

mehr

Vision vom iPod 2018

In zwölf Jahren passen alle jemals produzierten Filme auf einen iPod. Das meint jedenfalls Nikesh Arora von Google. Er ist VP of European operations. Seine Vision steht auf silicon.com.Schon in vier Jahren faßt ein iPod alle Videos, die 2012

mehr