Agentur

Ursprünglich waren Agenturen schlicht Büros, die für Kunden Zeitungsanzeigen, Plakate, Werbeuhren oder andere Promotion-Artikel gestalteten und vermittelten. Der Altonaer Buchhändler Ferdinand Haasenstein, der 1855 seine Annoncen-Expedition eröffnete, und der »Säulenheilige« Ernst Litfaß gelten als Pioniere des Agenturwesens.

In Hamburg etwa bot schon 1876 die Centrale Annoncen Büro William Wilkens (heute FCB) Anzeigenberatung inklusive Buchung, Design und Text als Full-Service an. Ende des Jahrhunderts entstand der Beruf des Werbeberaters.

Natürlich folgten die Werbeformate stets den medientechnologischen Entwicklungen ihrer Zeit, die als Motor für die diversen Ausdifferenzierungsschübe innerhalb der Branche wirkten (Print, Radio, Film, Fernsehen, Internet, Mobile). Nach den kommunikationswirtschaftlichen Wachstumsschüben in den 1920er und 1950er Jahren führte schließlich das Aufkommen des Internets zum »Wildwuchs« der mit Werbeformaten befassten Agenturformen wie Internet-, Design-, PR-, Web-, Digital-, Interactive-Agentur et cetera pp.

Wie das Agenturleben so ist? Die Agentur Feinheit aus Zürich hat die sogenannten Spielregeln in Form von Illustrationen von Boris Périsset nach dem Motto »Wie man einen Elefanten zähmt« zusammengestellt. Schmunzeln garantiert: www.feinheit.ch.

Wer in einer Agentur arbeiten möchte, kann sich entweder im Studium oder in einer Ausbildung zum Grafikdesigner, Kommunikationsdesigner, Illustrator oder Werbetexter ausbilden lassen – aber auch IT-affine Agenturhelden finden angesichts der umfassenden Digitalisierung passende Berufsbilder als App-Entwickler, Interaction Designer oder Information Architect.

Was Werbe- und Kommunikationsagenturen leisten, kann man gut hier nachlesen: http://www.kommunikarriere.de/fileadmin/media-center/Kommunikarriere-Website/Interne_Kommunikation/GWA_Broschuere_Schueler_innen.pdf. Die Einstiegswege sind vielfältig, auch Quereinsteiger gibt es zuhauf.

mehr

Mappencheck bei Scholz & Friends

Scholz & Friends lädt ab sofort zur individuellen Mappenkritik ein.

mehr

Jung von Matt/sports gestartet

Gemeinsam mit Katja Kraus, Christoph Metzelder und Raphael Brinkert hat Jung von Matt die Agentur Jung von Matt/sports gegründet.

mehr

Begehbare Erzählung

Erik Kessels, Oded Ezer und andere Grafikdesigner und Typografen verwandeln eine Erzählung von Hari Kunzru in eine Installation.

mehr

Wie durchschnittlich sind Sie?

Werde zur Infografik: Moccu entwickelt für neuen »Terra X«-Dreiteiler das »Müllermeter«.

mehr

Anzeige

Lang lebe die Kiezkneipe

Scholz & Friends Berlin lässt Schultheiss für den Erhalt der Berliner Kiezkneipen kämpfen.

mehr

Acht Euro Skulpturen

Eine Skulptur ist eine Skulptur: I Like Birds releasen Ready-mades, die passende Publikation dazu - und feiern das mit einer Ausstellung samt Party.

mehr

Mini: Not Normal

Nächste Runde der MINI Markenkampagne - mit The Darkness und der Skateboard-Bulldogge Tillman.

mehr

PAGE live bei den Cannes Lions!

Auch in diesem Jahr wird Boris Bullwinkel, Agentur-Inhaber und ehemals deutscher Repräsentant der Cannes Lions, von der Côte d'Azur berichten.

mehr

Anzeige

Und in Socken fing er an zu rocken …

Bekenne Farbe: Schikago entwickelte Logo, Kampagne und Website für das stylische Herrensocken-Startup »von Jungfeld«.

mehr

Blick ins Studio: Torben, Lucie und die Gelbe Gefahr

Die Berliner Agentur TLGG führt durch ihre stilvollen Räume in Friedrichshain-Kreuzberg.

mehr

Spenden ganz anders: Der »Food Link«

Es kommt vor, dass ein Plakat für Delikatessen direkt neben dem eines hungernden Kindes hängt: Per Handy kann man Essen jetzt zu ihm »herübertragen« ...

mehr

SinnerSchrader: Mit dem Skoda 110 R zum Baltic Sea Circle

Die Hamburger Digitalagentur SinnerSchrader nimmt an der rustikalen Oldtimer-Rallye teil – natürlich mit digitalem Anschluss.

mehr

Anzeige

Christian Daul im Video-Interview

Mit dem ehemaligen Geschäftsführer von Scholz & Volkmer sprachen wir auf dem ADC Festival 2013 über seine neue Agentur field. creative. content.

mehr

Porträt: Aoki & Matsumoto

PAGE gefällt ...: Aoki & Matsumoto, Grafikdesignstudio aus Frankfurt, das das »Bright«-Magazin leuchten lässt und die bevorstehende Ruhrtriennale mit einem hochwertigen Corporate Design versehen hat.

mehr

Leinen los: Neue Cleptomanicx Website

Responsive, sleek, charmant: Atelier Disko re-launcht Website des Skate Labels Cleptomanicx.

mehr

Welcome, Bienvenue: Vapiano global

Ganz clean, frisch - und international: denkwerk gestaltet den neuen Internet-Auftritt von Vapiano.

mehr

Anzeige

Gut gebrüllt, Affe!

Bei Bold sind die Schlaufentiere los: Mit Max Gärtners großartigem »Animal Watching«.

mehr

May all be happy!

Die Agentur Dreimorgen hat einen Online-Shop für Produkte gelauncht, die glücklich machen. Genauso wie dessen Erscheinungsbild.

mehr