Agentur

Ursprünglich waren Agenturen schlicht Büros, die für Kunden Zeitungsanzeigen, Plakate, Werbeuhren oder andere Promotion-Artikel gestalteten und vermittelten. Der Altonaer Buchhändler Ferdinand Haasenstein, der 1855 seine Annoncen-Expedition eröffnete, und der »Säulenheilige« Ernst Litfaß gelten als Pioniere des Agenturwesens.

In Hamburg etwa bot schon 1876 die Centrale Annoncen Büro William Wilkens (heute FCB) Anzeigenberatung inklusive Buchung, Design und Text als Full-Service an. Ende des Jahrhunderts entstand der Beruf des Werbeberaters.

Natürlich folgten die Werbeformate stets den medientechnologischen Entwicklungen ihrer Zeit, die als Motor für die diversen Ausdifferenzierungsschübe innerhalb der Branche wirkten (Print, Radio, Film, Fernsehen, Internet, Mobile). Nach den kommunikationswirtschaftlichen Wachstumsschüben in den 1920er und 1950er Jahren führte schließlich das Aufkommen des Internets zum »Wildwuchs« der mit Werbeformaten befassten Agenturformen wie Internet-, Design-, PR-, Web-, Digital-, Interactive-Agentur et cetera pp.

Wie das Agenturleben so ist? Die Agentur Feinheit aus Zürich hat die sogenannten Spielregeln in Form von Illustrationen von Boris Périsset nach dem Motto »Wie man einen Elefanten zähmt« zusammengestellt. Schmunzeln garantiert: www.feinheit.ch.

Wer in einer Agentur arbeiten möchte, kann sich entweder im Studium oder in einer Ausbildung zum Grafikdesigner, Kommunikationsdesigner, Illustrator oder Werbetexter ausbilden lassen – aber auch IT-affine Agenturhelden finden angesichts der umfassenden Digitalisierung passende Berufsbilder als App-Entwickler, Interaction Designer oder Information Architect.

Was Werbe- und Kommunikationsagenturen leisten, kann man gut hier nachlesen: http://www.kommunikarriere.de/fileadmin/media-center/Kommunikarriere-Website/Interne_Kommunikation/GWA_Broschuere_Schueler_innen.pdf. Die Einstiegswege sind vielfältig, auch Quereinsteiger gibt es zuhauf.

mehr

Designstudio als Magazinmacher: hw.design startet nomad

Die Münchner Marken- und Kommunikationsagentur bringt im halbjährlichen Rhythmus ein Magazin über Design und Gesellschaftskultur heraus.

mehr

Blick ins Studio: Magnetic Stories in Karlsruhe

Das ist mal eine ungewöhnliche Arbeitsumgebung! Magnetic Stories hat es sich zwischen Containern gemütlich gemacht.

mehr

Großer Spaß! Warum es in Agenturen wie in der Wildnis zugeht

Von Ideen jagenden Bären zu Cobras mit überfüllten Mailpostfächern und Eulen im Design Prozess: Die Agentur The Variable hat die »Adland Adventures« gedreht. mehr

Blick ins Studio: Roman Klis Design in Herrenberg

Die schwäbische Agentur für Branding, Corporate und Packaging-Design sowie Innovationsberatung sitzt in einem (fast) selbst entworfenen Gebäude namens Atlantis.

mehr

Anzeige

Russische Interactive-Agentur startet Raumfahrtprojekt

In einem Sideproject widmen sich Kreative aus Moskau den Weltraummissionen. mehr

Blick ins Studio: Razorfish in Frankfurt

Die Digitalagentur setzt auf agiles Projekt- und Teammanagement – und das sieht man auch an ihren Räumen.

mehr

Buchstabe in der Post: Eiga-Mailing

Made with Love: Alljährlich finden Kunden und Freunde von Eiga ein besonderes, handgemachtes Mailing in ihrem Briefkasten … mehr

Ranking, PAGE Ranking 2016

PAGE Ranking 2016

Das sind die aktuell 50 kreativsten deutschen Agenturen und Designbüros …

mehr

Anzeige

Einwanderer Willkommen von KesselsKramer

Erik Kessels arrangiert die Passbilder Hunderter deutscher Einwanderer zu einer Installation – und entwirft eine limitierte Fußmatte, die auf ihrer Rückseite ihre Botschaft trägt. mehr

Blick ins Studio: buddybrand in Berlin

Flexible Arbeitsplätze, Fokusboxen und Drive-by-Meetingpoints: Die Social Media Agentur hat ihre Büroräume in Berlin Mitte ganz nach ihrem Gusto ausgestattet.

mehr

Agenturporträt: studio spitzar

Page gefällt …: studio spitzar aus Dornbirn, das sich selbst in zartes Rosa taucht, Blumen presst und Gummistiefel einschweißt und so spannendes Corporate Design kreiert, schönstes Packingdesign – und herrliche Irritation.

mehr

Grafikdesign um den Hals: Hort & Co. gestalten Schals für Woollaa

Peter Bilak, Hort, Fons Hickmann und 13 weitere Designer gestalten Schals für Woollaa. Der Erlös geht an das Archiv der Jugendkulturen e.V. mehr

Anzeige

Der Bär ist los: Plakat-Kampagne für die Berlinale 2016

Nachdem die Berlinale jahrelang mit grafischen Plakaten für sich warb, geht das Filmfestival jetzt mit neuer Kreativagentur und herrlichen Bären-Motiven an den Start. mehr

Blick ins Studio: Bei zeroseven sitzen die Kreativen im Kirchensaal

Zwischen Spitzbogenfenstern, Stuckdecke, Empore und Kreuz: Die Digital- und Kommunikationsagentur bewohnt wahrlich kein alltägliches Büro …

mehr

Uniplan: Tolles, von Hort gestaltetes Weihnachtsmailing für einen guten Zweck

Weil Heimat gerade ein so großes Thema ist, ließ die Agentur Uniplan von Hort einen Kalender dazu gestalten – und spendet im Namen ihrer Kunden für »Über den Tellerrand«. Ein wirklich tolles Kunden-Geschenk!  mehr

Wie Illustratoren die Zukunft entwerfen

Scholz & Volkmer blickt zum Jahresende nicht zurück, sondern nach vorne und lässt Illustratoren Zukunftsvisionen zeichnen. Jeder kann mitmachen!

mehr

Anzeige

Wie man seine Kunden zu Weihnachten auch grüßen kann

Schon im letzten Jahr gehörte die Aktion Fity Fifty des Kommunikationsdesign-Studios Sons of Ipanema zu unseren liebsten: Anstatt in aufwendige Weihnachtskarten für ihre Kunden zu investieren, unterstützen sie den Kölner Flüchtlingsrat e.V. mit einem tollen, illustrierten Set.

mehr

Florian Grimm

Von Kreativwochenenden, Reportings und Jokern

Wir sprachen mit Florian Grimm, Kreativchef bei GGH Lowe, über Nachwuchsmangel in der Kreativbranche, seine persönliche Lernkurve und darüber, was plötzliches Wachstum für eine kleine Agentur bedeutet.

mehr