Agentur

Ursprünglich waren Agenturen schlicht Büros, die für Kunden Zeitungsanzeigen, Plakate, Werbeuhren oder andere Promotion-Artikel gestalteten und vermittelten. Der Altonaer Buchhändler Ferdinand Haasenstein, der 1855 seine Annoncen-Expedition eröffnete, und der »Säulenheilige« Ernst Litfaß gelten als Pioniere des Agenturwesens.

In Hamburg etwa bot schon 1876 die Centrale Annoncen Büro William Wilkens (heute FCB) Anzeigenberatung inklusive Buchung, Design und Text als Full-Service an. Ende des Jahrhunderts entstand der Beruf des Werbeberaters.

Natürlich folgten die Werbeformate stets den medientechnologischen Entwicklungen ihrer Zeit, die als Motor für die diversen Ausdifferenzierungsschübe innerhalb der Branche wirkten (Print, Radio, Film, Fernsehen, Internet, Mobile). Nach den kommunikationswirtschaftlichen Wachstumsschüben in den 1920er und 1950er Jahren führte schließlich das Aufkommen des Internets zum »Wildwuchs« der mit Werbeformaten befassten Agenturformen wie Internet-, Design-, PR-, Web-, Digital-, Interactive-Agentur et cetera pp.

Wie das Agenturleben so ist? Die Agentur Feinheit aus Zürich hat die sogenannten Spielregeln in Form von Illustrationen von Boris Périsset nach dem Motto »Wie man einen Elefanten zähmt« zusammengestellt. Schmunzeln garantiert: www.feinheit.ch.

Wer in einer Agentur arbeiten möchte, kann sich entweder im Studium oder in einer Ausbildung zum Grafikdesigner, Kommunikationsdesigner, Illustrator oder Werbetexter ausbilden lassen – aber auch IT-affine Agenturhelden finden angesichts der umfassenden Digitalisierung passende Berufsbilder als App-Entwickler, Interaction Designer oder Information Architect.

Was Werbe- und Kommunikationsagenturen leisten, kann man gut hier nachlesen: http://www.kommunikarriere.de/fileadmin/media-center/Kommunikarriere-Website/Interne_Kommunikation/GWA_Broschuere_Schueler_innen.pdf. Die Einstiegswege sind vielfältig, auch Quereinsteiger gibt es zuhauf.

mehr

Space Oddity – a visual deconstruction

Wie die Kreativagentur Wieden+Kennedy David Bowie gedenkt

Die Londoner Agentur Wieden+Kennedy visualiert David Bowies »Space Odditiy« zu dessen erstem Todestag. mehr

bis_170109_hauser_lacour_beitrag

Blick ins Studio: hauser lacour in Frankfurt

Die Designagentur hat ihren Sitz in einem denkmalgeschützten Gebäude mit ganz besonderer Beleuchtung …

mehr

Danijela Djokic, Jürgen Späth, Martin Grothmaak (v.l.)

Agenturporträt: Projekttriangle Design Studio

Page gefällt …: Projekttriangle Design Studio aus Stuttgart, das Farbe fliegen und Schrift explodieren lässt, auf die Schönheit der Natur setzt – und die Formensprache Japans. mehr

Lookbook FW 2016/2017

Stylische Selfpromotion: Agentur als Modelabel

Cool, grungy und mit kleinem Seitenhieb: Die Schweizer Agentur Wessinger und Peng inszeniert sich als junges Modelabel – jetzt mit neuem Lookbook für die Saison FW 2016/2017. mehr

Anzeige

Aus- und Anblick

Blick ins Studio: Ueberbit in Mannheim

Nah am Wasser gebaut: Die Digitalagentur sitzt in einem ehemaligen Getreidespeicher am Mannheimer Rheinufer. So sieht’s innen aus …

mehr

Kurz abtauchen

Blick ins Studio: Buzzwoo in Chiang Mai

Seufz. Beim Anblick des thailändischen Büros der Internetagentur gerät man schon mal ins Träumen …

mehr

Ausblick auf die Oberbaumbrücke in Berlin

Blick ins Studio: diffferent

Die Strategieagentur sitzt direkt an der malerischen Oberbaumbrücke in Berlin Friedrichshain.

mehr

The_Rage_Machine

The Rage Machine: Agentur-Selfmarketing für einen guten Zweck

Die Londoner Dependance von Wieden+Kennedy, globaler Agenturplayer mit Kunden wie Nike, Coca Cola oder Samsung, macht so augenzwinkernd wie wohltätig auf sich und ihre Kreativität aufmerksam.

mehr

Anzeige

Außenansicht

Blick ins Studio: Elastique in Köln

Die Kreativagentur Elastique hat ihren Sitz in den Moltkehöfen auf einem ehemaligen Fabrikgelände.

mehr

Dump_Trump

Dump Trump mit Sagmeister & Walsh: Jetzt zum kostenlosen Download

Letzte Woche brachten Sagmeister & Walsh gemeinsam mit Gestaltern wie HORT oder Olimpia Zagnoli 33 Pins heraus, die sich gegen Trump und für das Wählen stark machen. Jetzt kann man sie als kostenloses Stickerset herunterladen. mehr

Pins Won’t Save the World

Sagmeister & Walsh gegen Trump: Pins won’t Save the World

Sagmeister & Walsh sind dabei, HORT, Olimpia Zagnoli und viele andere Designer: Jeder von ihnen hat einen Pin gegen Trump und für Liebe, Toleranz und Güte entworfen. Die ersten sind schon vergriffen … mehr

BK_16029_BiS_Fishhouse_01

Blick ins Studio: Guidekick in Berkeley, Kalifornien

Im kalifornischen Berkeley residiert das Start-up Guidekick in dem legendären Fish House, das ein Japaner einst für seine Eltern baute – und das Innen genauso umwerfend ist wie Außen … mehr

Anzeige

Self Marketing, Social Media Marketing, Online Marketing, Content Marketing

Self Marketing für Designer & Developer

So gewinnen Agenturen und Freelancer Aufmerksamkeit und Aufträge …

mehr

KR_160818_Little_tokyo_1

Wie eine Düsseldorfer Agentur mit einer charmanten Map für sich wirbt

Mitten in Düsseldorfs legendären japanischen Viertel angesiedelt, hat die Agentur KittoKatsu eine Little Tokyo Map samt Logo gestaltet. mehr

Ausblick

Blick ins Studio: SapientNitro in München

Die Räumlichkeiten am Münchner Standort des Digitalnetzwerks sind offen, flexibel und laden zur Interaktion ein.

mehr

PAGE Digital Ranking, Designszene, Kreativbranche, Agenturen, Designer, Internetagentur, Werbeagentur

PAGE Digital Ranking 2016

Wer sind die aktuellen Digital-Favoriten unter den deutschen Agenturen und Büros? mehr

Anzeige

BK_160704_BIS_thinkmoto

Blick ins Studio: think moto in Berlin

In einer alten Brauerei zwischen Prenzlauer Berg und Mitte befindet sich das Büro der strategischen Designagentur think moto.

mehr

BK_160609_nomad_mag_hwd

Designstudio als Magazinmacher: hw.design startet nomad

Die Münchner Marken- und Kommunikationsagentur bringt im halbjährlichen Rhythmus ein Magazin über Design und Gesellschaftskultur heraus.

mehr