PAGE CD/CI-Ranking 2011

Welche deutschen Designbüros und Agenturen zu den Top 20 im Bereich Corporate Design gehören, zeigt das PAGE CD/CI-Ranking 2011.



CD_CI_ranking_2011_001_Extra_10Jetzt kostenlos downloaden

Der lang ersehnte Aufschwung ist endlich da: Im Geschäftsjahr 2010 führ­te eine zunehmende Aktivität der Wirtschaft zu neuen Firmen- und Orga­nisationsstrukturen und damit zu vielfältigen Gestaltungsaufgaben für die Corporate-Branche in Deutschland. Na­hezu alle Designbüros und Agenturen, die am PAGE CD/CI-Ranking 2011 teilnehmen, vermelden deutliche Zuwächse.

Selbst einzelne Verluste bei den Ho­no­rarumsätzen fielen so niedrig aus wie noch nie. Zusammen erwirtschafte­ten sämt­li­che Teilnehmer mit Top 20-Platzierung 88,85 Millionen Euro an Ho­nora­ren im Vergleich zu 82,84 Millionen beim letzten Ranking. Die durchschnittliche Steigerungsrate liegt bei 11,72 Prozent, während im Vorjahr noch leichte Rückgänge zu beobachten waren. Bei den Mitarbeitern macht sich die bessere Auftragslage jedoch erst langsam bemerkbar, die durchschnittliche Zahl der fest Angestellten stieg von 42 auf 43.

Ihre Position an der Spitze des Rankings behaupten auch in diesem Jahr erfolgreich MetaDesign und KMS Team. Mit einem Wachstum von 25,2 Prozent und einem Vorsprung von 0,34 Millionen konnte Mutabor Design Platz 3 von Scholz & Friends Design erobern. Sowohl bei Bestandskunden als auch im Neugeschäft legte Mutabor Design zu. »Unsere Erfahrung zeigt: Krisen- und Boomzeiten sind Identity-Zeit«, sagen Johannes Plass und Heinrich Paravicini, Geschäftsführer von Mutabor Design. »Darum haben wir doppelt profitiert.

Einige Unternehmen haben die Krisenzeiten genutzt, um sich strategisch neu zu orientieren und dann an ihrer Marke Hand anzu­legen, andere investieren aufgrund einer besseren Budgetsituation mit den wachsenden Märkten.« Mit einem Plus von 53 Prozent konnte sich Syn­dicate Design von Rang 10 auf Platz 5 verbessern. Neben der guten Entwicklung des Geschäftsfeldes Corporate Design mit bestehenden Kunden wie Sennheiser und Gebr. Heinemann habe ein umfangreiches Re-Branding-Programm der tschechischen Automobilmarke Škoda dazu beigetragen, erklärt Sven Carsten Alt, Vorstand Beratung bei Syndicate.


Aufsteiger des Jahres allerdings ist Edenspiekermann. Mit 85,2 Prozent Zuwachs bei den Honorarumsätzen im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sich die Agentur um 13 Plätze und rückte auf den aktuellen Rang 11 vor. Mit neuen Aufgabenbereichen langjähriger Auftraggeber wie beispielsweise Bosch und neuen Kunden wie Otto Bock Healthcare erklären die Ber­liner ihr rasantes Wachstum.

Das PAGE CD/CI-Ranking 2011 bewertet nur den speziellen Corporate-Anteil, nicht den gesamten Honorarumsatz. Dazu gehören neben Corporate Design und Identity auch Corporate Pub­lishing sowie Corporate Sound. Trotz positiver Geschäftsentwicklung haben es folgende Teilnehmer in diesem Jahr nicht ganz unter die Top 20 geschafft: DauthKaun sowie Gute Botschafter – vormals Buttgereit und Heidenreich (Platz 21), Factor Design (Platz 22), häfelinger + wagner (Platz 23), red pepper (Platz 24), büro uebele (Platz 25) und dan pearlman Markenarchitektur (Platz 26).

Wie sich die Gewinne und Verluste genau verteilen, entnehmen Sie der Top-20-Ran­kingliste.

 Jetzt kostenlos downloaden!




Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *