Wettbewerbsentwurf eines Leitsystems für die TU Chemnitz

Der Campus einer Universität ist stetig im Wandel. Jahr für Jahr betreten hun-derte Studierende das Areal, auf dem noch vor kurzer Zeit ein Andrer das Studium erfolgreich abschloss. Fachbereiche werden anhand ihrer Studienteilnehmer umstrukturiert oder erhalten neue Institutsgebäude, die sich auf dem Campus einfügen müssen. Anpassungsfähigkeit wird in diesem Kontext nicht mehr nur von jedem Student gefordert, sondern auch von der Hochschule selbst.

Damit sich auch zukünftige Studenten auf dem Gelände der Technischen Uni-versität Chemnitz zurecht finden, konzipierte Kuhl|Frenzel im Jahr 2015 einen Wettbewerbsbeitrag für ein neues Campusleitsystem, das in dem Einladungswettbewerb den 2. Preis belegte. Mit einer stetig steigenden Zahl von Studie-renden, mit aktuell über 10.000 Studenten, gehört die sächsische Hochschule zu den kontinuierlich wachsenden Bildungseinrichtungen Deutschlands.

Der von Kuhl|Frenzel konzipierte Entwurf zeigt ein Leit- und Orientierungssystem, das nicht nur anpassungsfähig ist, sondern auch wichtige Maßnahmen im Bezug auf die Verbesserung der Inklusion auf dem Campus vorsieht. Neben taktilen Elementen und einer einheitlichen Kennzeichnung von Fachbereichen, Gebäuden und Räumlichkeiten wurde auch eine App berücksichtigt, die das moderne Leitsystem schnell und flexibel darstellt. Das Gesamtkonzept sieht fünf verschiedene Leitstelen vor, die den Besuchern die Orientierung auf dem stetig wandelnden Campusareal erleichtern.

Edit   Delete



Projekt von

Kuhl|FrenzelAgentur für Kommunikation


Tags

Corporate Design


Zum Portfolio