Logodesign für eine britische Gin-Marke

Ein Logo wie das berühmte Fenster einer Kathedrale: Wonder Stuff Studio entwarfen das Corporate Design für die Durham Distillery.



Das Wonder Stuff Studio aus Newcastle, Großbritannien, undJon Chadwick kennen sich schon länger. Quasi aus dem vorherigen Leben des Entrepreneur, der in Durham die erste Gin-Destillerie der Stadt eröffnete. Weniger, aber besser trinken ist das Motto des Selfmade-Fabrikanten Chadwick, der zuvor unter anderem im Gesundswesen gearbeit hat – und … entwickelten das passende – und »very british« Logo für sein Qualitäts-Gin.

Gerade schwer im Trend sind Artisan-Gin und in Großbritannien ist Gin Tonic sowieso eine At Nationalgetränk und legendär wie Queen mum bis ins hohe, über 100-jährige Alter, täglich einen trank…. begannen damit erst einmal die Marke zu definieren, deren Verheißung »Good Honest Spirits« zu formulieren, die Marke nach dem Ort im Norosten als »Durham Distillery« zu bennen und die Zielgruppe zu definieren.

Bei der Entwicklung des logos stand im Fokus, dass es vor allem als Label Design auf den Flaschen selbst funktionieren muss – und einen klaren Bezug zu dem Standort der Destillerie im hohen Norden haben soll.

Deren Skyline wird von der mächtigen mittelalterlichen Kathedrale von 1063 beherrscht (deren Kreuzgang in mehreren Harry-Potter-Filmen als kulisse dient) und die berühmt ist für ihr Rosenfenster.

Daraus entwickelten sie ein logo, das die Form des Rosenfensters abstrahiert aufnimmt und dessen Farben von den verschiedenen Ingredienzen und Geschmacksrichtungen der Gin-Sorten bestimmt werden.

Kupfer steht dabei im Vordergrund und dazu – bei dem ersten Produkt, dem Durnham Gin, Dunkelblau als Farbe für Wacholder und sattes Pink für Pfefferkorn.

Gleichzeitig werden die Kirchenfenster in der Durchsichtigkeit des Logos zitiert – einen Fenster, dass in die Flasche und durch sie hindurch schauen lässt (wobei die Reflektionen des Gins selbst eine große Hersuaforderung waren) – und dazu ist es mit einer Typografie im Letterpress-Stil versehen.

Darüber hinaus gestalteten … das Packaging, die Website und Socialmesia Präsens, Flyer und Plakate und auch die neuen Sorten, die in der Durham Destillery entstehen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren