Wie man die Arbeit einer Filmproduktion in eine Identity verwandelt

Mexikos größte Indie-Filmproduktion hat ein so intelligentes wie cooles Erscheinungsbild bekommen, das deren wichtigste Werkzeuge zitiert.



Distrito Films

Seit Distrito Films 2000 gestartet ist, hat die Independent-Filmproduktion sich als eine der besten und größten Mexikos etabliert und arbeitet längst auch in den USA, in Frankreich, Spanien, Kanada, Chile und Brasilien.

Um die Erfahrung von Distrito Films zu visualisieren, konzentrierte sich die mexikanische Branding Agentur Anagrama Studio ganz auf die Arbeitsmaterialien der Produktion.

Für das Re-Branding der Filmproduktion ließ es sich von Muster-Test-Karten inspirieren, die beim Grading, bei der Farbkorrektur in der Postproduktion benutzt werden.

Die Farben hingegen lehnen sich an diejenigen an, die während der Schärfeanpassung und der Angleichung der Farbtemperatur eine Rolle spielen, während das knallige Rot, das sich punktuell in der Geschäftsausstattung wiederfindet, das blinkende Licht zitiert, das während der Aufnahme an der Filmkamera leuchtet.

Gleichzeitig spielt die grafische Formensprache nicht nur auf verschiedene Filmformate an, sondern auch auf die technischen Schwerpunkte der Filmproduktion und wird in der nüchternen Typografie übernommen.

Auf Plakaten, Stofftaschen und dem Presskit verwandeln sich die Linien hingegen in Streifen und Balken, sind teilweise ausgestanzt oder glänzen und werden zum abstrakten Muster.

Interessant auf die Identity von Bruch für die Agentur Quer, die ähnlich grafisch arbeitet.

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren