Wie man an einem Flughafen Lust aufs Einkaufen macht

Die Agentur Dvorak trifft Schwab inszieniert das Einkaufsangebot am Flughafen Wien so augenzwinkernd wie modern.



Visual für Bildschirme und Plakate: Supermarkt

Dvorak trifft Schwab nennen sich selbst viel lieber Arbeitsgemeinschaft als Agentur, verwandeln Brot in ein schickes Hipster-Utensil – und haben jetzt in bester gemeinsamer Arbeit eine Kampagne für den Flughafen Wien entwickelt, die Lust macht, dort Einkaufen zu gehen, einen Kaffee zu trinken, ein Mitbringsel zu kaufen oder etwas Nachschub für den eigenen Kühlschrank.

Animiert auf Screens und gedruckt auf Plakaten sind dort Kaffeebecher, Spirituosen, Parfumflakons oder Essenstabletts zu sehen und Sprüche zu lesen, die davon erzählen, dass ein zufriedener Magen der beste Reisebegleiter ist oder man, mit Büchern oder Magazinen, auch seine Gedanken auf eine Reise schicken kann.

Inszeniert ist das alles in satten Farben, ganz konzentriert grafisch, modern, international und vor neutralen farbigen Papierhintergründen. Marken sind nicht zu sehen, stattdessen setzen Dvorak trifft Schwab ganz auf Typografie.

Mit ihrer Ruhe und klaren, farbigen Gestaltung hat die Kampagne nicht nur Präsenz, sondern setzt sich auch perfekt von den flirrenden Anzeigetafeln auf einem Flughafen, von der geschäftigen Hektik, die dort herrscht und den überbordernden, kunterbunten Sinneseindrücken ab – und wurde von Design Made in Austria bereits als ein Best Practice Case ausgewählt.

 

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren