Zeitlos, modern, frisch: Wie H&M seine neue Marke Arket gestaltet

Arket bedeutet »wie ein unbeschriebenes Blatt« und H&M hat dessen gesamtes Gestaltungskonzept darauf aufgebaut.



H&M und kein Ende: Nach COS, & other Stories, Weekday, Cheap Monday und Monki hat das schwedische Unternehmen jetzt den Launch von seiner neuen Marke Arket bekannt gegeben. Der erste Store wird im Herbst in London eröffnet, in den Wochen darauf wird Arket in 18 weiteren europäischen Städten gelauncht.

Und noch weiß man nicht allzu viel. Nur, dass Arket ein »moderner Markt für essenzielle Dinge« sein wird. Das Angebot richtet sich an Männer, Frauen und Kinder und zusätzlich werden Haushaltswaren angeboten.

Das Erscheinungsbild aber wurde bereits gelauncht. Und da Arket im schwedischen bedeutet »wie ein unbeschriebenes Blatt«, ist das Corporate Design ganz auf dem Namen aufgebaut.

Das Corporate Design entstand genauso wie die Schrift Inhouse in Stockholm, aber zusammen mit Kreativen von außerhalb.

Name und Design beziehen sich »auf die nordische Tradition zeitlosen Designs und symbolisieren das unbeschriebene Blatt, das leere Papier, als optimistische Möglichkeit, eine neue Marke zu kreieren«, sagt H&M-Kreativdirektorin Ulrika Bernhardtz.


Schlagworte: ,





Ein Kommentar


  1. Leila

    da wird mal wieder ganz wild ein name kopiert, diesmal bei ARTEK geklaut. Traurig, dass sie nicht genug eigene Einfälle haben. Übrigens heisst ARKET auf Deutsch “Bogen”


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren