Wie aus einer Fachbuchhandlung eine Bar wurde

65 Jahre lang kauften die Studierenden der Technischen Uni Darmstadt bei Wellnitz ihre Bücher, jetzt gibt es dort Snacks und Drinks – und ein Corporate Design, das die Historie des Ortes keineswegs aus den Augen verliert.



Corporate Design

Urban und kosmopolitisch soll das Wellnitz – Café & Bar sein – und dabei durchaus die Geschichte des Orstes nicht aus den Augen verlieren.

Zieren Bücherregale noch einige der Wände und erinnern – ganz wie der Name selbst – an die Fachbuchhandlung Wellnitz, spiegelt sich die Tradition auch im Corporate Design wieder, das die Grafikdesignerin Simone Ruths (»rosavision«) entwickelte.

Das W des Namens ist Signet und Muster zugleich. Eingebunden in ein markantes Dreieck, wird es, geteilt und übereinander arrangiert, gleichzeitig zum Rautenmuster. Das findet sich auf den Coffee-to-Go-Bechern, Papiertaschen und im Verpackungsdesign verschiedener Produkte wie einem Bier. Dazu gibt es Marmeladen, Limonaden, Chutneys und vieles mehr, dessen Erscheinungsbild ganz auf das Logo und kreisrunde Etiketten setzt – und auf ein Bon appétit!

In der Getränkekarte hingegen finden sich Illustrationen, die berühmten Studenten der Technischen Universität Darmstadt zeigen: Jovanka Bontschits, die 1913 dort als erste Frau ein Studium als Diplom-Ingenieurin abschloss, Erasmus Kittler, der 1882 in Darmstadt den weltweit ersten Stuhl für Elektrotechnik einrichtete oder Paul Wallot, Architekt des Berliner Reichtags, des heutigen deutschen Bundestags. Auch auf Gratispostkarten sind ihre Porträts und Geschichten zu finden.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren