What a day! Neue Red Bull Webserie

Die neue Red Bull Webserie What a day! folgt Freeskiern, Moto-GP-Stars, BMXern - mit einer Titelsequenz der Agentur Arndt Benedikt.



 

What a day! soll beschreiben, was sich eigentlich nicht in Worte fassen lässt. Wenn man einen schier unglaublichen Tag verbracht hat – in dem Fall der der Freeskierin Lisa Zimmermann, dem Moto-GP Star Stefan Bradl, Fußball-Idol Lewis Holtby, Paraglider Marvin Ogger, FMX-Talent Luc Ackermann oder BMXer Paul Thölen, bedeutet das, höher, weiter, schneller durch die Luft zu fliegen und über sich selbst hinaus zu wachsen.

Ein Lebensgefühl, das sich Red Bull auf seine Fahnen schreiben möchte, und in sechs Webisodes, die auf der What a day! Website im Laufe der Zeit hochgeladen werden, in kleinen Filmen über die Ausnahmesportler zelebriert.

Die Titelsequenz stammt dabei von Arndt Benedikt, dem jungen Frankfurter Designstudio von Falko Ohlmer und Felix Groß.

Ihre Scribbles haben sie am Adobe Illustrator ausgearbeitet, sie mit Adobe After Effects animiert und einige analog hergestellte Strukturen hinzugefügt, um der Animation etwas Handgemachtes zu geben.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren