Wenn große Maler populäre Logos gestaltet hätten

Der Grafikdesigner Francesco Vittorioso aus Italien veröffentlichte auf seinem Behance-Profil eine Reihe von Logos der malerischen Art …



Kreation_Maler_die_Logos_gestalten_Macintosh
© Francesco Vittorioso

Was wäre, wenn sich Pablo Picasso, Wassily Kandinsky, Damien Hirst oder René Magritte dem Logodesign von populären Brands wie Macintosh oder Nike angenommen hätten? Diese Designs von Grafiker Francesco Vittorioso haben es ziemlich gut getroffen.

Wir kennen sie alle, die Logos von Google, Nike, Dreamworks, Macintosh, Puma oder Lacoste. Es sind namhafte Marken, die es schon ewig gibt und deren Logos sich in unseren Köpfen abgespeichert haben. Aber was wäre, wenn man mal die großen Künstler ans Gestalten herangelassen hätte?

Der Grafikdesigner Francesco Vittorioso hat sich das Szenario für einige Brands überlegt und im Namen von Picasso und Co grafisch Hand angelegt. Die Ergebnisse veröffentlichte er auf seiner Behance-Seite.

Ob nun der Surrealismus eines Picasso auf einmal im Mac-Logo einen Platz findet, der frühe Expressionismus eines Van Gogh das Dreamworks-Logo in Szene setzt, die bunten Männchen des Graffiti-Künstlers Haring die Marke Puma aufhübschen oder die für Kandinsky typischen Farben und Formen Einzug in ein künstlerisches Google-Logo erhalten …

In malerischer Neuinterpretation sind alle Marken trotzdem weiterhin erkennbar:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren