Weltreise mit Google Street-View

Kolle Rebbe produziert mit Sehsucht einen Stop-Motion-Film über den Google-Service.



Stop-Motion-Filme von Marken sind zur Zeit schwer angesagt. Oft mit viel Liebe zum Handwerk und Thema produziert, überzeugen sie meistens durch ihren handgemachten Charme. Auf Stop-Motion setzt dieser Tage auch Google, um die Deutschen von den Vorteilen ihres Street-View-Services zu überzeugen.

Die Clipidee von Kolle Rebbe ist naheliegend. So zeigt das Video dem Zuschauer, wie er dank des Street-View-Angebots die Welt vom Schreibtisch aus bereisen kann. Ob New York, Kanada oder Australien – jedes noch so ferne Ziel kann nun zumindest schon virtuell einmal erkundet werden.

Um die Reise einerseits im Look von Google Street View zu halten, andererseits aber auch das Heimisch-Vertraute hervorzuheben, kombinierte die verantwortliche Filmproduktion Sehsucht 2D- und 3D- Animationen mit Stopmotion-Elementen. Regie führte Mate Steinforth. Wie der Clip über vier Wochen entstand, zeigt ein Making-Of:

So sieht der fertige Clip aus:


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren