Welthunger-Index 2013

Jeder achte Mensch muss hungern! muehlhausmoers hat den Welthunger-Index 2013 gestaltet. Und das frei von Klischees.



Die Bilanz ist traurig: 870 Millionen Menschen sind weltweit chronisch unterernährt, das sind knapp 12 Prozent der Weltbevölkerung. In Burundi, Eritrea und auf den Komoren ist die Situation am dramatischsten, in 53 weiteren Ländern »ernst« oder »sehr ernst«.

Und dennoch gibt es zumindest Hoffnung, denn im Vergleich zu 1990 sind die Werte um 34 Prozent gesunken und vor allem ist die Zahl der hungernden Kinder zurückgegangen.

Klar, schlicht, in zurückhaltender Typografie und mit einem authentischen Blick in die Welt hinaus hat die Agentur muehlhausmoers den Welthunger-Index 2013 gestaltet, der in Grafiken und Tabellen über aktuelle Zahlen und Entwicklungen informiert.

Fotografien sind einzig auf dem Titel und zu Beginn der jeweiligen Kapitel zu sehen. Sie sind großformatig, blicken auf die Krisenländer und sind dabei beeindruckend unaufgeregt und frei von Klischees. Sie zeigen Menschen im Closeup und bei der Arbeit, ein Mädchen beim Gießen zarten Grüns, einen Jungen mit Korn – und setzen auf Hoffnung und Unterstützung zur Selbsthilfe.

muehlhausmoers realisiert den Welthunger-Index, der jetzt zum achten Mal erschien, seit 2008. Er wurde mehrfach national und international ausgezeichnet.

Mehr von muehlhausmoers: Zerstörte Vielfalt




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren