Vivienne Westwood für Lush

Climate Revolution Verpackungsaktion bei LUSH.



Climate Revolution Verpackungsaktion bei LUSH.

 

Zu Weihnachten geht es wieder rund in Sachen Geschenkpapier. Und das, obwohl fast die Hälfte aller industriell gefällter Bäume zu Papier verarbeitet werden – und der Bedarf an Papier stetig wächst.

Waren es 1970 von 130 Millionen Tonnen Papier, die weltweit produziert wurden, wie der World Wildlife Found berichtet, werden es 2015 über 440 Tonnen sein.

Vor diesem Hintergrund kooperiert Vivienne Westwoods Protestinitiative Climate Revolution, die mit Aktionen und Petitionen für das Weltklima kämpft, mit dem Kosmetikkonzern Lush und startet am 18. November die europaweite Climate Revolution-Kampagne zur Abfallvermeidung.

Für diese hat Vivienne Westwood zwei Furoshiki-Tücher gestaltet, wie sie in Japan benutzt werden – quasi als Geschenkpapier aus Stoff, das nicht zerknickt, hochwertig ist und immer wieder verwendbar. Sie erscheinen in zwei verschiedenen Farben, sind mit dem Climate-Revolution Logo versehen und mit dem »Face of War«, dem von Westwood designten Symbol für die Zerstörung der Umwelt.

Herstellt wurden die Tücher in England, aus 100% organischer Baumwolle, 100% vegan, heißt ohne Zusatz von Wolle oder Seide, und ihr Erlös geht vollständig an Projekte der Climate Revolution, die dazu aufrufen, sich mit der Umweltzerstörung auseinanderzusetzen – in welchen Rahmen auch immer … »Jeder der auch nur eine Plastiktüte einspart, ist ein Freiheitskämpfer«, sagte Vivienne Westwood zum Kampagnenstart.

Die Tücher sind ab dem 18.11. in limitierter Stückzahl bei Lush erhältlich und kosten 17,50 Euro.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren