Vier Säulen für die Opelvillen

Das Frankfurter Designbüro Dreimorgen entwickelt ein neues Corporate Design für die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen.



Vier Säulen stehen im Mittelpunkt der neuen Identität für die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen. Stilisiert, prägnant und klar nehmen sie Bezug auf die vier antiken Säulen, die deren historisches Gebäude in Rüsselsheim dominieren – und können in unterschiedlicher Größe und in den verschiedensten Zusammenhängen eingesetzt werden.

Und das auch von der Stiftung selbst. Denn ein Aspekt bei der Entwicklung des neuen Erscheinungsbildes durch Dreimorgen war, dass die Stiftung die Kommunikationsmittel selbstständig und ohne Hilfe einer externen Agentur umsetzen kann.

Dafür wurde ein Gestaltungsraster entwickelt, das von Bild und Text über das Format bis hin zum Papier und zum strukturellen Aufbau alle Elemente definiert.

Für jede neue Ausstellung wird dabei mit einer Leitfarbe gearbeitet, die von dem Inhalt der Schau abgeleitet wird und sich durch alle Kommunikationsmittel, durch Einladungen, Flyer, Plakate, der Website etc., zieht.

Für zusätzliche Angebote der Opelvillen, zu denen Kunstvermittlung und Bildung gehören, gestaltete Dreimorgen eine Bildwelt, die architektonische und inhaltliche Elemente der Stiftung aufgreift und die immer wieder neu kombiniert werden können.

Treppen, Säulen und Portale sind ebenso im Angebot wie Luftballons, Bälle, Bären, Regenschirme, Pflanzen und andere Signets für Veranstaltungen wie Kunstführungen für Menschen mit Demenz, Kunstkaffee, Familiensonntag oder Kunstabend.

Für den Freundeskreis der Opelvillen und die Schleuse, einem Ausstellungsraum für junge Kunst, wurden zwei Logos entwickelt, in denen zwei der Säulen einmal zu einem Dach und einmal zu einem Durchgang werden.

Mehr von Dreimorgen: May all be happy!, mehr zum Thema Corporate Design hier.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren