»Unmöglich. Aber machbar.«

Antje Mönnigs Masterarbeit ist ein einfühlsames Buch über die Inklusion von blinden und sehbehinderten Schülern.



»Unmöglich. Aber machbar. Inklusion von blinden und sehbehinderten Schülern«

Nichtbetroffene können nur schwer verstehen, wie sich ei­ne Sehbehinderung auf das Leben aus­wirkt. Im Buch »Unmöglich. Aber machbar. Inklusion von blinden und sehbehinderten Schülern« – ihrer Mas­terarbeit im Studiengang Editori­al Design an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle nähert sich Antje Mönnig dieser Erfahrung so klug wie unaufdring­lich.

Sie beleuchtet das Thema nicht nur mit Faktenwissen und in persönlichen In­terviews, sondern macht den Leser selbst zum Betroffenen: Immer wieder wird der Lesefluss von Folien unterbrochen, die das Sichtfeld einschränken und da­mit unter­schiedliche Sehbehinderungen simulieren. Schon der schwar­ze, mit Brailleschrift bedruckte Einband sorgt für einen besonderen Zugang zum Buch, einen weiteren bietet die beiliegende Audio-CD.

Für ihr Buch sprach Antje Mönnig mit Betroffenen und Inklusionsexperten, die Begegnungen hielt sie zum Teil in Fotografien fest, die ganz nah beim Menschen sind.

Der 134-seitige Band erschien zur Leipziger Buchmesse 2016 in der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (39 Euro, ISBN 978-3-7465-0060-7;  www.unmoeglich-aber-machbar.de).

Nachwuchs0816_unmoeglich

Für ihr Buch sprach Designerin Antje Mönnig mit Betroffenen und Inklusionsexperten




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren