Some Book

Sind Designer die wahren Konzeptkünstler? Das könnte man fast denken, wenn man in dieses Buch schaut, das sich mit grafischen Arbeiten zwischen Design und Kunst auseinandersetzt.



Sind Designer die wahren Konzeptkünstler? Das könnte man fast denken, wenn man in dieses Buch schaut, das sich mit grafischen Arbeiten zwischen Design und Kunst auseinandersetzt.

Mit Grenzüberschreitungen solcher Art befasst sich schon seit 2010 das »Some Magazine« an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Unter Leitung von Professor Sven Voelker hat die »Some«-Redaktion nun dieses schöne Buch mit Essays aktueller und klassischer Autoren wie Liam Gillick oder Eugen Gomringer zusammengestellt.

Vor allem sind aber natürlich Projekte unterschiedlichster Gestalter zu sehen, darunter Max Bill, Daniel Eatock, Mirko Borsche, Carl Kleiner, Henrik Vibskov oder Carsten Nicolai. Fast alle Arbeiten sind auffallend stark konzeptuell durchdacht. Bringen Designer womög­lich stärker reflektierte Herangehensweisen mit als so mancher intuitiv arbeitende Künstler? Eine spannende Frage!

Sven Völker, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle: Some Book. Graphic Expressions between Design and Art.

Zürich (Lars Müller) 2013

272 Seiten

30 Euro.
isbn 978-3-03778-412-9

Das Erleben von Zeit ist eins der Themen von Evan Robarts, der Eis-am-Stil-Bilder für einen Auftritt  des Musikduos Ninjasonik schuf




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren