So verspielt und bunt kann man Tierfutter auch gestalten

Kunterbunt und als Legespiel konzipiert: Die russische Agentur tomatdesign setzt das frische Tierfutter minime ausgelassen in Szene. Das Vorher und Nachher …



Dass die Verpackung des Tierfutters minime klein ist, war nur eine der Herausforderungen, vor denen die Agentur tomatdesign stand, als sie die Marke rebrandete.

Emotional, leuchtend und präsent sollte minime werden, und dafür entwickelten die Kreativen mehrere illustrierte Katzen- und Hundecharaktere, die im Zentrum des Packagings stehen.

In leuchtendem Orange und Grün sind sie gehalten und umrahmt von einem Schriftlogo aus prall abgerundeten Buchstaben, die etwas an die 1970er erinnern.

Auf der Rückseite befindet sich ein Wurstdarm mit den Inhaltsangaben und Fleisch- und Gemüse-Illustrationen, die um ihn herumschwirren.

Ein besonderer Clou, der die Verpackungen im Regal gleich auf die doppelte Größe anwachsen lässt, ist, dass sie als Legespiel in der Art von Klappkinderbüchern konzipiert sind – und aufeinander gestapelte Packungen entweder einen Hunde- oder Katzenkopf darstellen oder herrlich gemixte Tiere.

 

 

Merken


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren