So frech wie erfolgreich: Caritas-Kampagne zur Bundestagswahl

»Wählt Menschlichkeit« – und vor allem: Wählt überhaupt! Mit einer Kampagne der Berliner Agentur glow mischt sich die Caritas in die Bundestagswahl ein. Und das sehr erfolgreich.



Seit einer Woche läuft die Caritas-Kampagne »Wählt Menschlichkeit« auf Facebook, der eigenen Website und den Plakatwänden Deutschlands – und fast 500.000 Menschen haben bisher darauf reagiert und sie kommentiert.

In Zeiten sozialer Verrohung und Präsidenten und Parteien, die zur Ausgrenzung aufrufen, fordert Deutschlands größter Wohlfahrtsverband Caritas zu mehr Nächstenliebe auf.

Die Kampagne, die mit launigen und politischen Sprüchen in leuchtendem Rot auf Weiß zum Wählen aufruft, stammt von der Berliner Agentur glow.

Von Katzenvideos und Games of Thrones ist da zu lesen, von alternativen Fakten und warum es die Menschlichkeit gebietet, Flüchtlinge nicht in Krisenregionen abzuschieben, bei Problemen in Horrorfilmen das gleiche gilt wie bei Problemen in Europa oder dass, wendet man sich immer wieder nach rechts, man sich schließlich im Kreis dreht.

glow ist vor allem auch für ihre provokanten Kampagnen des Lingerie-Geschäfts blush bekannt, die an der Berliner Kreuzung gegenüber des Soho Houses immer wieder übermalt wurden.

Ziel der Aktion ist, dass sich mehr Menschen mit den Wahlprogrammen beschäftigen und zur Wahl gehen.

Die nötigen Informationen bietet die Website, die im Zentrum der Kampagne steht und darüber hinaus die Facebook- und andere Aktivitäten zusammenführt. Eine Wahlempfehlung gibt die Caritas nicht, jeder soll selbst definieren, was er unter Menschlichkeit versteht.

 

Merken

Merken


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren