Schon mal eine so elastische Identity gesehen?

Für Art UK, die weltgrößte Kollektion öffentlicher Kunst, entwickelte Pentagram nicht nur den Namen sondern auch die wunderbar gelenkige Visual Identity.



Art UK

212.732 Kunstwerke von 38.370 Künstlern, die an 3.261 Orten gezeigt werden machen die Kollektion öffentlicher Kunst in Großbritannien zu der größten der Welt.

Wurden bisher Kataloge gedruckt, um einen Überblick über diese gigantische Sammlung zu geben, ist die Organisation, die sie zählt, katalogisiert und kategorisiert jetzt ins Digitale gewechselt.

Jetzt erscheint die öffentliche Kunst im Netz und um diese bahnbrechende Erneuerung sichtbar zu machen, musste ein neuer Name und ein neues Corporate Design her.

Marina Willer von Pentagram und ihr Team entwickelte in Zusammenarbeit mit der Organisation den so kurzen wie prägnanten Namen Art UK – und ein Erscheinungsbild, das die Tätigkeit visualisiert.

In verschiedenen Farben, so vielfältig wie die Kunst, die zu sehen ist, entwarf sie ein typografisches Logo, das wunderbar flexibel und dynamisch ist – und so elastisch, wie man es selten gesehen hat.

Es steht mit seinen Linien für die Verbundenheit der unterschiedlichen Sammlungen, für die verschiedenen Zugangsmöglichkeiten, für eine Kollektion, die immer in Bewegung ist und dabei vielfältig und lebendig. »Welcome to the nation’s art« heißt der dazugehörige Claim.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren