Recruiting-Kampagne für Nachwuchs-Trucker

Unter dem Motto »Mach was Abgefahrenes!« wirbt die Agentur Huth + Wenzel im Internet für die Arbeit im LKW-Transport.



Unter dem Motto »Mach was Abgefahrenes!« wirbt die Agentur Huth + Wenzel im Internet für die Arbeit im LKW-Transport.

Transport und Logistik – und dabei vor allem LKW – sind elementar wichtig für die deutsche Wirtschaft. Aber der Trucker-Branche geht der Nachwuchs aus. Deshalb entwickelte die Kommunikationsagentur Huth + Wenzel aus Frankfurt am Main eine neue Kampagne für den Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), die Straßenverkehrsgenossenschaften (SVG) und die KRAVAG Versicherung.

Unter dem Motto »Mach was Abgefahrenes!« sollen potenzielle Azubis für die Logistikwelt der LKW begeistert werden. Im Kern der Kampagne steht die Microsite mach-was-abgefahrenes.de, die alle zentralen Fragen zur Ausbildung beantwortet und das Thema LKW-Transport mit einem modernen Webdesign in neues Licht rückt. Auch ein Teaservideo, das Aufmerksamkeit für die Webseite generieren soll, entwickelte Huth + Wenzel.

Die Kommunikation wird ergänzt durch ein Broschüren-Trio, das detailliert alle Fragen zu Ausbildung zum Berufkraftfahrer und zum Quereinstieg beantwortet. Vor allem aber gibt es den Verbänden, ihren Landesgeschäftsstellen und den einzelnen Mitgliedern die Möglichkeit, selbst als Multiplikatoren der Kampagne aufzutreten.
 
Huth + Wenzel Geschäftsführer Heinz Huth sagt dazu: »Es ist eine spannende Option bei einem Budget, das keine große Werbekampagne zulässt, diese junge Zielgruppe mit einem abgefahrenen Online-Video anzusprechen. 130.000 Plays durch unsere virale Kampagne plus YouTube zeigen bereits kurz nach dem Start, dass wir auf einem guten Weg sind.«
 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren