Porträt: Pawel Wolowitsch #page303030

PAGE wird 30 und stellt 30 Designer unter 30 vor, diesmal Pawel Wolowitsch, der den Betrachter mit Feingefühl und Humor provoziert



page303030, page, porträt

Pawel Wolowitsch
Kommunikationsdesigner
1989
Halle
www.wolowitsch.de


Ganz vernünftig will Pawel Wolowitsch bei der Studienwahl sein. Also beginnt er ein Bachelorstudium Geografie und Wirtschaft. Ein Jahr währt die Vernunft, dann siegt das Herz: »Ich musste einfach meiner frühkindlichen Begeisterung für das Gestalten nachgeben«, erzählt der in der Ukraine geborene Designer.

Wolowitsch tauscht BWL gegen Kommunikationsdesign und wechselt 2011 an die Burg Giebichenstein Kunsthochschule. Die Burg ist der Ort, wo er hingehört. Das spürt er. Voller Energie wirft er sich ins Studium, arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft für Professorin Andrea Tinnes und seit 2015 auch für das Team des Projekts »Burg gestaltet! Qualitätspaket Lehre«. Wie er als Gestalter tickt? Sich nicht zu ernst nehmen und mit Humor an die Arbeit gehen. Jedoch nie ohne Konzept! »Ich bin ein unverbesserlicher Konzeptionist. Ohne ein starkes Konzept ist Gestaltung nichts anderes als eine grafische Pose und droht, gefällig zu sein.«

»Es reicht uns anscheinend nicht mehr, Gestalter zu sein. Es gibt ein Bedürfnis nach ›Mehrwert‹«

Am liebsten provoziert Wolowitsch und bringt den Betrachter ins Grübeln. »Ein Gestalter sollte den Betrachter herausfordern, eine Auseinandersetzung mit ihm beginnen. Nicht trotz, sondern weil wir heute die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfischs von 9 Sekunden unterschreiten.« Provokation erfolgt bei ihm mit Feingefühl und Humor. So versieht er das Erscheinungsbild der Burg-Jahresausstellung 2015 »endlich fehlgehen« mit kleinen Irritationen wie einer Linie, die zuckend ihren Weg auch über die Typo hinweg sucht.

Es ist die Einladung, sich der Idee des Verlaufens zu öffnen, einmal bewusst vom Weg abzukommen und umherzustreifen, um vielleicht etwas zu entdecken, von dem man nicht wusste, dass man es überhaupt suchte. Die Arbeit, die er mit Tom Zander entwickelte, gewann unter anderem beim ADC Nachwuchswettbewerb 2016.



303030_Booklet_350px

#PAGE 30/30/30: Gemeinsam mit großen Gestalterpersönlichkeiten haben wir uns mit Boris Brumnjak auf die Suche nach 30 spannenden Talenten unter 30 gemacht und sie eingeladen, mit uns den Dreißigsten zu feiern. Dieses »PAGE 30/30/30«-Artwork und 29 weitere Gratulationsbeiträge gibt’s in dem von Gallery Print raffiniert per Kaltfolienprägung veredelten Booklet, welches unserer Jubiläumsausgabe PAGE 11.2016 beiliegt. Am besten bestellen Sie sich gleich die Print-Ausgabe (nur solange Vorrat reicht!) und machen mit bei unserem großen Jubiläums-Gewinnspiel (Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2016).

 

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren