Porträt: Nari Haase #page303030

PAGE wird 30 und stellt 30 Designer unter 30 vor, diesmal Nari Haase, die Modedesign als eine Sprache versteht in der der Wortschatz aus Schnitten, Silhouetten, Farben und Materialien besteht.



page303030_05_Nari-Haase-Portrait_Foto-Norman-Posselt
Foto: Norman Posselt

Nari Haase
Mode- und Textildesignerin
Jahrgang 1991
Berlin
www.narihaase.com


Coole Grafik und kühnes Farbspiel beherrscht Nari Haase ebenso wie mystische Sinnlichkeit und ästhetischen Textilmix. Einen definierten Stil verfolgt die Modedesignstudentin von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle nicht. Vielmehr versteht sie Mode als Sprache. Und so vielfältig wie Sprache ist auch das Design der gebürtigen Berlinerin:

»Mein Wortschatz drückt sich in Schnitten, Silhouetten, Farben und Materialien aus. Der Inhalt entscheidet, welche Wörter ich betone, also ob ich mich eher auf experimentelle Schnittkonstruktion oder Farb- und Materialkontraste konzentriere, und wie sich diese zueinander verhalten.«

Dieser Ansatz zeigt sich etwa in der Kollektion »Becoming Basquiat«, zu der sie Kunst und Leben Jean-Michel Basquiats inspiriert haben, vor allem seine Entwicklung vom Graffiti Artist Samo zu einer der prägenden New Yorker Künstlerpersönlichkeiten. Basquiats Suche nach Identität diskutiert die Gestalterin mit Textilfragmenten, die sie zu komplexen Dessins schichtet. Zarte Stoffe wie Satin und Seide kontert sie mit harten Materialien wie Cord und Leder, lässt flächige auf lineare Formen treffen, um die Vielschichtigkeit menschlicher Identität zu reflektieren.

»In der Mode kann ich meinen Gedanken durch ein Zusammenspiel von Körper, Schnitt und Material Ausdruck verleihen. Das fasziniert mich«

sagt Nari Haase. »Ich bevorzuge klare Ausdrucksweisen. Daher reizt mich eine grafische Ästhetik. Genauso liegen mir aber auch künstlerischer Anspruch und Bezüge zur Tradition am Herzen.« Mode kann so viel mehr sein kann als eine saisonale Geschmacksäußerung, daran erinnert uns die Designerin mit ihren ästhetischen und tragbaren Fashion-Statements. Das macht sie zu einem der vielversprechendsten Jungtalente in ihrer Disziplin.

 

 

 


303030_Booklet_350px

#PAGE 30/30/30: Gemeinsam mit großen Gestalterpersönlichkeiten haben wir uns mit Boris Brumnjak auf die Suche nach 30 spannenden Talenten unter 30 gemacht und sie eingeladen, mit uns den Dreißigsten zu feiern. Dieses »PAGE 30/30/30«-Artwork und 29 weitere Gratulationsbeiträge gibt’s in dem von Gallery Print raffiniert per Kaltfolienprägung veredelten Booklet, welches unserer Jubiläumsausgabe PAGE 11.2016 beiliegt. Am besten bestellen Sie sich gleich die Print-Ausgabe (nur solange Vorrat reicht!) und machen mit bei unserem großen Jubiläums-Gewinnspiel (Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2016).

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren