Porträt: Karin Kraemer

PAGE gefällt …: Illustrationen von Karin Kraemer, die expressiv und wie Malereien sind, in schönsten Farben – und voller Melancholie.




Name Karin Kraemer

Location Hamburg

Web www.karin-kraemer.net
www.facebook.com/karinkraemerillustration

Start Ich habe 2008 begonnen, an der HAW Hamburg Illustration zu studieren und hatte die Möglichkeit, während des Studiums für ein Jahr an der UBCO Kelowna, Kanada freie Kunst zu studieren. Das Studium hat mir ermöglicht vieles auszuprobieren: Kinderbuch, Editorial, Sachillustration und Comic. Ebenso konnte ich einige Techniken vertiefen oder erlernen: Malerei, Zeichnung, Lithographie, Holzschnitt sowie Siebdruck. 2014 werde ich mein Studium mit dem Master of Arts abschließen und beginne nebenher, freischaffend zu arbeiten. 

Stil Meistens sind meine Arbeiten malerische Zeichnungen. Ich habe eine Vorliebe für serielles und narratives Arbeiten und experimentiere viel herum, wie man Atmosphären und unsichtbare Ebenen in einer Geschichte über das Bild und nicht das Wort transportieren kann. Daher haben meine Arbeiten häufig etwas filmisches und expressives.

Lieblingsmotive Da kann ich mich nicht festlegen, es kommt immer auf das jeweilige Projekt an, das ich gerade bearbeite.

Technik Meistens Tusche/Acryl mit Pinsel und Feder auf Papier.

Inspiration Geschichten, Beobachtungen, Menschen, Menschengruppen, Tiere, Filme, Natur, Gesellschaft, Gespräche, Melancholie, Krimskrams.

Kunden Ich habe kleinere Aufträge z.B. für die GeoMini gemacht. 2012 wurde mein Buch »Das Mädchen ohne Hände« beim wunderbaren mairisch Verlag veröffentlicht. Seitdem habe ich Beiträge in Anthologien drucken können und habe Hefte im Eigenverlag herausgebracht, unter anderem die Geschichte »Mein Milchgesicht« (2012) und in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Schriftsteller Finn-Ole Heinrich die Geschichte »Helm auf« (2013). Ich beteilige mich regelmäßig an Gruppenausstellungen, aktuell zum Beispiel an der Ausstellung »comicleben_comiclife« im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, die noch bis zum 4. Mai 2014 zu sehen ist.

Agent 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *